Beim MotoGP-Rennen in Frankreich sind Besucher erlaubt: Campingplätze bleiben jedoch geschlossen, Tribünen sind nur am Sonntag geöffnet.

Die MotoGP gastiert am kommenden Wochenende in Frankreich. Beim Grand Prix in Le Mans werden teilweise Tribünen für Besucher geöffnet werden. Am Sonntag dürfen 5.000 Zuschauer den Rennen der Motorrad-Weltmeisterschaft beiwohnen.

Advertisement

Am Freitag und Samstag sind die Tribünen gesperrt. Auch die Campingplätze sind geschlossen. Der Zutritt ist ausschließlich am Renntag gestattet. Es sind dann auch nur die Tribünen auf der Start-Ziel-Geraden offen sowie eine in der Dunlop-Schikane.

Am vergangenen Wochenende gastierte die Superbike-WM in Magny-Cours. Dort waren ebenfalls 5.000 Zuschauer erlaubt, allerdings auch schon am Freitag und Samstag.

Wrap-Up: Die Experten-Analyse zum Katalonien-GP

MotoGP: Nach Le Mans zwei Mal Aragon ohne Zuschauer

Frankreich ist von der Coronavirus-Pandemie stark betroffen. Das betrifft speziell die Hauptstadt Paris. Am Montag soll für die Metropole die „maximale Alarmstufe“ ausgerufen werden. Aber auch in der Region Sarthe, wo sich Le Mans befindet, ist es seit Ende September wieder vorgeschrieben, Maske zu tragen.

Nach Le Mans finden im Oktober zwei MotoGP-Wochenenden in Aragon in Spanien statt. Für diese beiden Veranstaltungen ist bereits bestätigt, dass sie ohne Zuschauer stattfinden werden. Das trifft im November auch auf die beiden Rennen in Valencia zu.

Für das Saisonfinale der MotoGP in Portimao (Portugal) ist ebenfalls mit Fans auf den Tribünen geplant.

French Round: Rennen 2