Bei einem Online-Meeting wird abgestimmt, drei zusätzliche Test-Tage in Losail zu veranstalten. Der für Rookies wichtige Shakedown-Test wird auf einen Tag gekürzt.

Nach der Absage des für Februar geplanten MotoGP-Wintertests in Sepang (Malaysia) reagierten nun die MotoGP-Verantwortlichen. Zusammen mit den Teams vereinbarten sie daher in einem Online-Meeting einen zusätzlichen Test in Losail (Katar).

Advertisement

Vom 5. bis zum 7. März soll also auf dem Losail International Circuit gefahren werden. Der erste Tag ist aber den Testfahrern und Rookies vorbehalten. Damit wird dieser als Ersatz für den dreitägigen Shakedown-Test angesehen.

Somit haben die drei MotoGP-Rookies – Enea Bastianini, Luca Marini und Jorge Martin – insgesamt sechs Testtage zur Verfügung, bevor die Saison 2021 beginnt.

Das könnte Sie auch interessieren

Marquez: Es geht aufwärts
MotoGP

Marquez: Es geht aufwärts

Marc Marquez lässt sich sechs Wochen nach seiner dritten Operation erneut in Madrid untersuchen: Die behandelnden Ärzte sind mit der Genesung zufrieden

15. Jän

MotoGP: Stammpiloten testen ab 6. März

Ab dem 6. März können dann auch die Stammpiloten ins Geschehen eingreifen. Dieser Tag wird mit Spannung erwartet. Denn: Unter anderem findet dann die Honda-Premiere von Pol Espargaro statt. Außerdem drehen Jack Miller und Francesco Bagnaia ihre ersten Runden als Ducati-Werkspiloten.

Verschiebung des Saisonauftakts?

Am 8. und 9. März können sich die MotoGP-Piloten ausruhen, bevor vom 10. bis zum 12. März noch einmal getestet werden kann. Zu einer möglichen Verschiebung des für den 28. März geplanten Saisonauftakts wurde im Online-Meeting jedoch kein Entschluss getroffen.

Die geplanten MotoGP-Vorsaison-Tests in Katar:

  • 5. März: Shakedown-Test für Testfahrer und Rookies
  • 6. bis 7. März: Offizieller Test
  • 10. bis 12. März: Offizieller Test

Wrap-Up: Die Experten-Analyse zum ewigen Duell Rossi vs. Marquez