Pol Espargaro steht vor seiner letzten Saison mit KTM, ehe er im kommenden Jahr zu Honda wechselt: Auf Instagram blickt der Spanier emotional zurück – und gibt ein Versprechen.

Nachdem sich Honda und Pol Espargaro wochenlang mehr oder weniger ausgeschwiegen hatten, folgte an diesem Montag die offizielle Bestätigung. Ab 2021 arbeiten beide Seiten für mindestens zwei Jahre zusammen, Espargaro wird neuer Teamkollege von Marc Marquez bei Repsol-Honda.

Advertisement

Heißt also: Noch-KTM-Pilot Espargaro gibt in dieser Saison seine Abschieds-Tournee bei den Österreichern. Vor dem Spanien-Grand-Prix in Jerez meldet er sich dazu auf Instagram emotional zu Wort. „Wie ihr vielleicht schon wisst, werden KTM und ich nächstes Jahr getrennte Wege gehen. Nach den vier intensivsten und schönsten Jahren meines Lebens“, schreibt der 29-Jährige dort seinen Followern.

View this post on Instagram

🇪🇸 Como ya sabréis, el año que viene KTM y yo separamos nuestros caminos después de lo que serán los 4 años más intensos y bonitos de mi vida. Sabiendo que en muchas ocasiones hemos tenido menos armas que los demás, hemos luchado y perseverado juntos superando todos los obstáculos que un proyecto tan nuevo como este nos ha planteado. He estado rodeado de un equipo técnico y humano fuera de este mundo, luchadores incansables que lo han dado todo siempre! En 2021 voy a competir para @hrc_motogp y voy a intentar demostrar lo que soy capaz de conseguir con el mismo esfuerzo y sacrificio, en una nueva etapa de mi vida que promete ser aún más intensa. Dicho esto, nos queda toda una temporada juntos en la que, como siempre, intentaré estar a la altura de esta gran fábrica! Gracias @ktmfactoryracing a por todas 🍊🧡 ————————————————— 🇬🇧 As you may already know, next year KTM and I will separate our paths after what will be the 4 most intense and beautiful years of my life. Knowing that on many occasions we have had weaker weapons than the others, we have fought and persevered together overcoming all the obstacles that a project as new as this has presented us. I have been surrounded by a technical and human team from out of this world, tireless fighters who have always given their all! In 2021 I am going to compete for @hrc_motogp and I am going to try to show what I am capable of achieve with the same effort and sacrifice, in a new stage of my life that promises to be even more intense. But we still have a whole season together in which, as always, I will try to be on the level that this great factory deserves! Let’s do it @KtmFactoryRacing 🍊🧡

A post shared by Polyccio44 MotoGP Rider (@polespargaro) on

Espargaro: KTM-Team „nicht von dieser Welt“

„In dem Wissen, dass wir bei vielen Gelegenheiten schwächere Waffen hatten als die anderen, haben wir gemeinsam gekämpft. Und beharrlich alle Hindernisse überwunden, die uns ein so neues Projekt wie dieses in den Weg gelegt hat. Ich war umgeben von einem technischen und menschlichen Team, das nicht von dieser Welt ist.“

Weiter lobt er seine Team-Mitglieder als „unermüdliche Kämpfer, die immer ihr Bestes gegeben haben“. Espargaro stieß 2017 zu KTM, damals gaben die Österreicher ihr Debüt in der Königsklasse. Der Spanier baute das MotoGP-Projekt mit auf, war von Beginn an Teamleader und Leistungsträger unter den KTM-Piloten.

Für Espargaro beginnt ein neuer Lebensabschnitt

Zu seinem Honda-Wechsel schreibt Espargaro: „2021 werde ich für Repsol-Honda an den Start gehen. In einem neuen Lebensabschnitt, der noch intensiver zu werden verspricht, will ich versuchen zu zeigen, was ich mit dem gleichen Einsatz und der gleichen Hingabe erreichen kann.“

Zuvor will er sich aber voll auf 2020 konzentrieren. „Wir haben noch eine ganze Saison vor uns. In der werde ich wie immer versuchen, auf dem Niveau zu sein, das dieses großartige Werk verdient!“, verspricht er seinem Noch-Team. Die beste Platzierung, die der Spanier mit KTM bislang erreichte, war Platz drei 2018 in Valencia. Das erste und bis dato einzige MotoGP-Podium der Österreicher.