Xavi Fores wird die Zusammenarbeit mit dem privaten Kawasaki-Team nach der WSBK-Saison 2020 nicht fortsetzen. Manuel Puccetti muss einen neuen Fahrer finden.

Vor einem Jahr jubelte das Puccetti-Kawasaki-Team beim Renn-Wochenende in Magny-Cours (Frankreich) über die Siege von Toprak Razgatlioglu. Ein Jahr später steht fest, dass das Team von Manuel Puccetti einen Nachfolger für Razgatlioglus Nachfolger suchen muss. Denn Xavi Fores wird das Team am Ende der Saison verlassen.

Advertisement

„In der kommenden WSBK-Saison werde ich nicht mit dem Puccetti-Team weitermachen“, verkündet Fores. Er kehrte im vergangenen Jahr in die Superbike-WM zurück und hatte große Erwartungen an die Zusammenarbeit mit dem Puccetti-Kawasaki-Team.

Fores: Mit Puccetti-Kawasaki bisher nur enttäuschende Ergebnisse

Doch die bisherigen Ergebnisse waren enttäuschend. Aktuell ist der Spanier nur 15. der Fahrerwertung. In keinem Rennen mischte Fores an der Spitze mit. Er schaffte es bisher nur ein Mal in die Top 10.

„Es ist schade, dass das Projekt nicht die erwarteten Erfolge erzielen konnte. Sie erwarteten mehr von mir und ich erwartete mehr von ihnen“, kommentiert Fores. „Ich möchte der kompletten Crew von Puccetti-Kawasaki für ihre Bemühungen danken und ihnen für die Zukunft das Beste wünschen. In den kommenden Wochen werden meine Planungen konkreter werden. Die laufende Saison möchte ich bestmöglich abschließen.“

Catalunya Round: Rennen 2