Das ist eine echte Premiere: Am 29. März geht das erste virtuelle MotoGP-Rennen über die Bühne – mit dabei Valentino Rossi, Marc Marquez, Fabio Quartararo und weitere Stars!

In Zeiten, in denen wegen der Coronavirus-Pandemie bis mindestens Mai keine echten MotoGP-Rennen stattfinden werden, gibt es nun virtuellen Ersatz. Am kommenden Sonntag geht das erste offizielle eSports-Rennen mit diversen MotoGP-Stars über die Bühne.

Gefahren wird auf dem virtuellen Mugello Circuit der Simulation MotoGP19 von Milestone. Angekündigt haben sich unter anderem MotoGP-Weltmeister Marc Marquez. Und dessen Erzrivale Valentino Rossi, der diese Pläne kürzlich vorab schon verraten hat.

Chaos wegen Corona-Virus: MotoGP in der Warteschleife

MotoGP goes eSports – zu sehen bei ServusMotoGP.com

Auch Rossis Teamkollege Maverick Vinales, der letztjährige Super-Rookie Fabio Quartararo und Alex Rins sind beim ersten eSports-Rennen der MotoGP mit dabei. Der Lauf im virtuellen Mugello ist auf eine Distanz von sechs Runden angesetzt. Zuvor gibt es ein fünfminütiges Qualifying, in dem die Startaufstellung ermittelt wird.

Zu sehen ist das komplette eSports-Event nicht nur auf den Social-Media-Kanälen der MotoGP. Sondern auch bei uns: Am Sonntag, 29.03. ab 15:00 Uhr kommentiert von Bruggi & Alex auf ServusMotoGP.com!