Le Mans fällt aus dem MotoE-Kalender, Valencia stößt dazu – dadurch erstreckt sich die kommende Saison der Elektro-Serie erneut bis Mitte November.

Der Kalender MotoE für die Saison 2020 wurde angepasst. Nach dem Saison-Auftakt Anfang Mai in Jerez (Spanien) geht es nicht wie ursprünglich geplant in Le Mans (Frankreich) weiter. Das Rennen auf dem Circuit Bugatti wird gestrichen. Dafür kehrt Valencia (Spanien) in den Kalender zurück.

Wie in der Debüt-Saison der MotoE wird es beim Saisonfinale in Valencia zwei Rennen geben. Dadurch erhöht sich die Anzahl der Rennen von sechs auf sieben. Und auch mit Blick auf die Dauer der Saison ist das Kalender-Update eine wichtige Nachricht für Teams, Fahrer und Fans. Denn das Saisonfinale der MotoE findet nun erst zwei Monate später statt als ursprünglich geplant.

Übersicht: MotoE-Rennkalender 2020

03.05.: Jerez
28.06.: Assen
16.08.: Spielberg
12.09. & 13.09.: Misano (Doppel-Termin)
14.11. & 15.11.: Valencia (Doppel-Termin)

Alex Hofmann: MotoE fehlt der Gänsehaut-Faktor