Der Zustand von MotoGP-Teamchef Fausto Gresini verbessert sich weiter: Der Italiener ist aber nach wie vor auf eine Beatmungsmaschine angewiesen.

MotoGP-Teamchef Fausto Gresini befindet sich seit über zwei Wochen im Maggiore-Carlo-Alberto-Pizzardi-Krankenhaus in Bologna. Nachdem Gresini aus dem Koma geholt wurde, besserte sich der Zustand des Italieners von Tag zu Tag.

Advertisement

Erstmals seit dem 27. Dezember besuchte ihn seine Frau. Das führte bei Gresini zu großen Emotionen. „Gresinis allgemeiner Gesundheitszustand verbessert sich, auch wenn er nach wie vor geschwächt ist“, kommentiert Doktor Nicola Cilloni.

Besuch für Fausto Gresini im Krankenhaus

„Er ist bei Bewusstsein und reagiert sehr gut. Nach wie vor ist er von einem Beatmungsgerät abhängig, doch die Physiotherapie wurde bereits aufgenommen. Seine Frau Nadia besuchte ihn. Darauf reagierte Fausto Gresini mit großer Freude. Es hat seine bereits starke Entschlossenheit weiter gestärkt“, erklärt der behandelnde Arzt in Bologna.

Wrap-Up: Die Experten-Analyse zum ewigen Duell Rossi vs. Marquez