Zum Inhalt
Grand Prix von Finnland

Grand Prix von Finnland

Stop 10 | Kymi Ring | Fr 10.07. – So 12.07.

Es ist ein Comeback und eine Premiere zugleich: Nach fast 40 Jahren Pause kehrt Finnland 2020 in den MotoGP-Kalender zurück. Schauplatz des Rennens ist der Kymi Ring, ein völlig neu gebauter Kurs 110 Kilometer nordöstlich der finnischen Hauptstadt Helsinki. Die Strecke verfügt über eine „Grade One“-Lizenz der FIA, ist damit für MotoGP und Formel 1 gleichermaßen geeignet. Zuletzt fand in Finnland 1982 ein Lauf der Motorrad-WM statt – damals noch nahe der Stadt Imatra.

Tracklap: Onboard mit Mika Kallio

DIE STRECKE

Am 19. August 2019 wurde auf dem Kymi Ring Motorrad-Geschichte geschrieben: Zum ersten Mal seit 1982 fanden an diesem Tag wieder WM-Piloten den Weg nach Finnland, um auf dem nagelneuen Kurs ihre ersten Test-Runden zu drehen. Passenderweise war es Lokalmatador Mika Kallio, der auf seiner KTM RC16 als erster Fahrer Bekanntschaft mit der neuen Strecke schloss.

Das Design des Kurses, auf dem im August 2020 der Große Preis von Finnland ausgetragen wird, stammt von Streckendirektor Timo Pohjola und der britischen Firma APEX Circuit Design. Der Haupt-Kurs ist 4,6 Kilometer lang und hat insgesamt 18 Kurven, ebenfalls zum Komplex gehört noch eine kürzere Strecke für Rallye-Cross-Rennen. Der Name „Kymi“ kommt übrigens vom Fluss Kymijoki, der nicht weit entfernt von der Strecke entlangfließt.

FAKTEN ZUM KURS

StreckennameKymi Ring
Länge4.600 m
Runden
Distanz
Linkskurven5
Rechtskurven13
Längste Gerade
Pole Positionlinks
AnschriftKymi Ring, Kymentie 748, 47400 Kausala, Finnland

DIE STRECKE VON OBEN

Alles zum Grand Prix

Wie wäre es damit?