Die Nennliste für die WSBK-Saison 2020 umfasst 22 Piloten. Zwei Plätze sind noch nicht fest vergeben – aktuell ist kein deutscher Fahrer mit dabei.

Die Verantwortlichen der Superbike-WM haben jetzt die offizielle Nennliste für die Saison 2020 bekanntgegeben. Insgesamt 22 Fahrer, von denen zwei noch nicht final bestätigt sind, treten in der neuen Saison gegeneinander an. Erneut prominent vertreten ist Großbritannien mit acht Fahrern. Einen deutschen Fixstarter gibt es 2020 aller Voraussicht nach nicht.

Advertisement

Ein Kawasaki-Team vor dem Aus?

Unklar ist, wie es mit dem Pedercini-Kawasaki-Team weitergeht. Ursprünglich war geplant, zwei Fahrer an den Start zu schicken. Lorenzo Savadori sollte Teamkollege von Jordi Torres werden. Doch nach dem Wegfall des Hauptsponsors steht das Projekt derzeit auf wackeligen Beinen.

Honda hat mit Alvaro Bautista, Leon Haslam und Takumi Takahashi drei Piloten bekanntgegeben. Die Nennliste lässt offen, wer neben Takahashi die zweite Maschine im Kundenteam pilotieren wird.

Die Nennliste für die WSBK-Saison 2020:

1 – Jonathan Rea (Kawasaki)
2 – Leon Camier (Barni-Ducati)
7 – Chaz Davies (Ducati)
12 – Xavi Fores (Puccetti-Kawasaki)
13 – Takumi Takahashi (MIE-Honda)
19 – Alvaro Bautista (Honda)
20 – Sylvain Barrier (Brixx-Ducati)
21 – Michael Ruben Rinaldi (Go-Eleven-Ducati)
22 – Alex Lowes (Kawasaki)
31 – Garrett Gerloff (GRT-Yamaha)
36 – Leandro Mercado (Motocorsa-Ducati)
45 – Scott Redding (Ducati)
50 – Eugene Laverty (BMW)
54 – Toprak Razgatlioglu (Yamaha)
60 – Michael van der Mark (Yamaha)
64 – Federico Caricasulo (GRT-Yamaha)
66 – Tom Sykes (BMW)
76 – Loris Baz (Ten-Kate-Yamaha)
77 – Maximilian Scheib (Orelac-Kawasaki)
91 – Leon Haslam (Honda)
? – ? (Pedercini-Kawasaki)
? – ? (MIE-Honda)