Die WSBK-Verantwortlichen präsentieren einen komplett neuen Saison-Kalender: Bisher sind acht weitere Renn-Wochenenden geplant – Änderungen vorbehalten.

Die WSBK-Saison 2020 wird am 31. Juli in Jerez fortgesetzt. Das haben jetzt Rechte-Inhaber Dorna und der Motorrad-Weltverband FIM bestätigt. Ende Februar konnte die Superbike-WM in Australien bereits ein Renn-Wochenende bestreiten. Dann aber wurde die Motorsport-Welt durch die Coronavirus-Pandemie stillgelegt. Acht Renn-Wochenenden sollen in diesem Jahr noch folgen – weitere sind möglich.

Advertisement

Nach dem Re-Start in Jerez geht es in Europa weiter: Von Andalusien reist die WSBK nach Portugal. Auf dem Kurs in Portimao findet das dritte Renn-Wochenende des Jahres statt, ehe dann ein Doppelpack in Aragon folgt. Ende August/Anfang September wird an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden gefahren.

Danach gibt es mit Barcelona ein weiteres Event auf spanischem Boden. Im Oktober geht es weiter nach Magny-Cours. Ob danach wie geplant in Argentinien gefahren wird, konnte noch nicht offiziell bestätigt werden. Im November soll in Misano das Saisonfinale stattfinden. Aber auch dieser Termin ist noch nicht final bestätigt.

Der vorläufige WSBK-Kalender 2020:

28.02. – 01.03.: Phillip Island (Australien)
31.07. – 02.08.: Jerez (Spanien)
07.08. – 09.08.: Portimao (Portugal)
28.08. – 30.08.: Aragon (Spanien)
04.09. – 06.09.: Aragon (Spanien)
18.09. – 20.09.: Barcelona (Spanien)
02.10. – 04.10.: Magny-Cours (Frankreich)
09.10. – 11.10.: San Juan (Argentinien)*
06.11. – 08.11.: Misano (Italien)*
* = noch nicht offiziell bestätigt

Aktuell noch ohne Termin:
Donington (Großbritannien)
Assen (Niederlande)
Losail (Katar)

Professor Nebel: Die Auspuffanlage