Antonia Ebner

12. Nov.
„Die Realität ist spannender als jeder Film.“ Deshalb berichtet Antonia Ebner täglich über das Weltgeschehen.

Im Leben muss man (hinter)fragen, sonst erfährt man nichts. Für Antonia Ebner bedeutet Journalismus, Gegebenes neu zu denken und den Finger auch dort hinzulegen, wo es weh tut. Als Redakteurin und Reporterin geht sie dem seit 2016 bei den Servus Nachrichten nach. Flüchtlingskrise, Pandemie und der Krieg in der Ukraine führten sie unter anderem nach Madrid, Stockholm sowie Sharm El Sheik. Seit 2022 ist Antonia Ebner auch im Studio als Moderatorin im Einsatz.

Nah dran und auf distanz

Die gebürtige Salzburgerin ist in Wien aufgewachsen, wo sie Publizistik- und Kommunikationswissenschaft studierte. Ihr Master-Studium absolvierte sie auch in Sevilla. Es dauerte nicht lange, bis ihr kritischer Geist sie weg von Marketing und Werbung hin zum Journalismus lenkte. Antonia Ebner versteht es als ihre Hauptaufgabe, Undurchsichtiges transparent zu machen, stets nah dran zu sein und doch Distanz zu wahren.

Antonia Ebner im Word-Rap

Ich bin … Salzburg-Wienerin.
In meiner Freizeit … bewege ich mich am liebsten auf über 1.000 Metern oder auf 0.
Als Kind wollte ich … alles. Sogar fliegen lernen.
Von „A nach B“ kommt man am besten … mit einem Plan, Überblick und einer Portion Selbstironie.
Das nächste Lied in meiner Playlist istCold Heart – Elton John, Dua Lipa.
Einen Sonntagnachmittag verbringe ich am liebsten … mit Freunden und Familie.
Meine größte Stärke … ist es, verschiedenste Perspektiven einzunehmen.
Kaffee oder Tee? … Tee.  Jeden und immer. Am liebsten mit Honig und Zitrone.

Zu sehen in