Servus TV Logo
Sport und Talk aus dem Hangar-7

Christian Baier

23. Okt.
Clothing, Apparel, Shirt

Foto: ServusTV/Christopher Kelemen

Bereits im Kindergarten hat Christian Baier einen klaren Berufswunsch geäußert: Sportreporter. Seine Performance beim Elternfest hat vor allem die Mama so richtig super gefunden. Dann hat der Grazer einen „wirtschaftlichen Umweg“ gemacht und ist nach dem ersten Studienabschnitt in BWL erstmal nach Fribourg in die französisch-sprachige Schweiz gezogen, um dort eine Vertriebsfirma zu leiten. Doch schon nach kurzer Zeit ist der Ruf in ihm nach seiner Leidenschaft, dem Journalismus, immer stärker geworden. Nach einem Volontariat bei den Bayerischen Landes Radios in München war seine nächste Station das FAZ Business Radio in Frankfurt, Berlin und München. Danach ging es zum Fernsehen in die Sport- und Nachrichtenredaktion zu RTL. Dazwischen hat er in Deutschland sein BWL Studium abgeschlossen. Ob es das gebraucht hat? Er rätselt heute noch… :)

Bei Premiere Österreich (heute Sky) war Christian Baier als Säulenverantwortlicher für den Bereich Talk verantwortlich und auch als Reporter und Moderator im Einsatz. Bei der Fußball-WM 2006 in Berlin war er als Sendungsverantwortlicher und Reporter in Berlin im Einsatz.

Dann kehrte Baier nach 13 Jahren München nach Wien zurück, um als Moderator der UEFA Champions League und UEFA Europa League bei PULS4 zu arbeiten. 2013 hat er im Wembley Stadion das Champions League Finale zwischen Dortmund und Bayern moderiert. Zu dieser Zeit hat Christian Baier auch für das Red Bull Media House hinter der Kamera gearbeitet und Extrem Sportserien wie Red Bull X-Fighters, Red Bull Crashed Ice oder Red Bull Cliff Diving produziert. Auch in der Geburtsstunde des Wings for Life World Runs war er zunächst als Producer für das Worldfeed, später als Moderator für ServusTV im Einsatz.

Christian Baier bei ServusTV: Moderator von "Sport & Talk" und Tennis

Mit Tennis wurden auch die Moderations-Einsätze von Christian Baier bei ServusTV immer mehr. Der Grazer war beim Sieg von Dominic Thiem in Barcelona und Kitzbühel als Moderator im Einsatz. Das ATP-Finale in London war eines seiner persönlichen Highlights. "Als Roger Federer sich im Talk mit Babsi Schett zu mir dreht, mir die Hand gibt, und meint „Hoi, ich bin da Roger“, das sind diese Momente, die man als Sportreporter nie vergisst", erzählt Baier.

Seit 2020 moderiert Christian Baier auch "Sport & Talk aus dem Hangar 7". "Diese Sendung fordert Dich, aber sie gibt Dir auf der anderen Seite auch sehr viel. Ich bin stolz, dass ich Teil des Moderatoren-Teams sein darf", freut sich Baier über die neue Aufgabe.

Privat liebt Christian Baier vor allem seine Frau Anna und seine beiden Kinder Una und Levi. Und auch Sport spielt in seinem Leben eine wichtige Rolle. "Ohne Sport, könnte ich nicht existieren. Ich fahre gerne Ski, laufe gerne, fahre Mountainbike und spiele leidenschaftlich gerne Tennis. Obwohl mich diese Leidenschaft manchmal auch ganz schön viele Nerven kostet…" :)

Zu Sehen in
Person, Human, Lighting
Sport und Talk aus dem Hangar-7