Austria-Krise: David Alaba hilft seinen „Veilchen“

12. Mai 2021

Foto: (C) GEPA pictures/ Witters/ Lennart Preiss

Der Bayern-Star soll dem Verein, bei dem er groß wurde, finanziell geholfen haben. David Alaba erwarb zwei Prozent der Austria Wien.

Bayern Münchens Abwehrchef David Alaba hat seinem finanziell schwer angeschlagenen Heimatverein Austria Wien unter die Arme gegriffen und zwei Prozent der Klubanteile erworben. Wie der Kurier berichtete, soll der Kapitän der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft insgesamt 500.000 Euro bezahlt haben.  

Außerdem soll Alaba (28), der in Wien geboren wurde und bei den "Veilchen" den Durchbruch schaffte, das Testimonial für die "Austria-Lizenz-Markenpartnerschaft für den Mittelstand" werden. Dadurch will man mittelständische Unternehmen als neue Sponsoren finden.

Traditionsklub in argen Nöten

Der Traditionsklub hatte aufgrund finanzieller Schwierigkeiten die Lizenz für die kommende Spielzeit erst in zweiter Instanz erhalten. Trainer und Sportchef Peter Stöger, ehemals Cheftrainer beim 1. FC Köln und Borussia Dortmund, hatte bereits zuvor seinen Abschied im Sommer von seinem kriselnden Herzensverein angekündigt. (SID/Red)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
LEIPZIG,GERMANY,27.NOV.19 - SOCCER - UEFA Champions League, group stage, RasenBallsport Leipzig vs Benfica Lissabon. Image shows head coach Julian Nagelsmann (RB Leipzig).
DFB-Pokal
Leipzig vs. Dortmund LIVE