Servus TV Logo
Servus Sport aktuell

Champions League: Zahlen, Fakten und Kurioses zu Salzburg vs. Bayern

2. Nov.
Person, Human, Crowd

Foto: GEPA pictures/ Kevin Herbst

Das dritte Gruppenspiel in der Champions League ist gleichzeitig das erste Pflichtspiel-Duell zwischen dem österreichischen Serienmeister Red Bull Salzburg und dem deutschen Rekordmeister Bayern München. Wir haben Zahlen, Fakten und Kurioses rund um diese Begegnung zusammengetragen:

2014: Die Salzburg-Sensation

Die Bayern werden sich wohl eher nicht besonders gerne an den 18. Jänner 2014 zurückerinnern: Im Rahmen eines Freundschaftsspiels waren die Münchner in Salzburg zu Gast. Damals - unter Trainer Pep Guardiola - setzte es für den deutschen Club eine bittere 0:3-Niederlage. Für die Bullen trafen im Stadion Wals-Siezenheim, wo auch am 3. November der Champions League-Hit über die Bühne geht, Sadio Mané, Jonathan Soriano per Foulelfmeter und Robert Zulj mit einem sehenswerten Volley. Übrigens: Mit David Alaba, Jérome Boateng, Javi Martinez, Thomas Müller und Manuel Neuer spielen immer noch fünf Profis aus der damaligen Bayern-Startelf in München. 

Hansi Flick: Kurzzeit-Engagement in Salzburg

Für Bayern-Trainer Hansi Flick ist es eine Rückkehr in die Mozartstadt. Denn: 2006 arbeitete er zwei Monate lang unter Giovanni Trapattoni und mit Lothar Matthäus im Trainerstab von Red Bull Salzburg. Wie kam es vor 14 Jahren zu seinem "Bullen"-Engagement? "Lothar rief an und sagte, er wird Cheftrainer bei Salzburg und ob ich sein Co-Trainer werden möchte. Trapattoni sollte Sportdirektor werden." Doch für diesen Posten hielt sich der "Mister" offenbar noch zu jung. "Deshalb haben wir beide dann den Co-Trainer gemacht."

Flick erzählt am Montag vor dem Champions League-Spiel weiter: "Ich war da sehr gerne. Aber dann habe ich das Angebot vom DFB bekommen, und da musste ich nicht einmal eine Sekunde überlegen, ob ich das annehme." Als Assistent von Joachim Löw holt er mit der deutschen Nationalmannschaft 2014 in Brasilien den Weltmeister-Titel.

"Auf Herbert Ilsanker freue ich mich ganz besonders", sagt der Bayern-Trainer über den Salzburger Tormann-Trainer. Dieser hatte diese Position schon während Flicks Kurzzeit-Engagement von Juli bis August 2006 inne. "Ich war damals alleine in Salzburg, und meine Frau kam nur zum Wochenende. Herbert Ilsanker hat mich ein bisserl unter seine Fittiche genommen", schmunzelt Flick, der übrigens einen Tag nach dem Champions League-Spiel in Salzburg sein einjähriges Jubiläum als Bayern-Coach feiert (seit 4. November 2019).

Eine Premiere für David Alaba

Auf David Alaba wartet im Champions-League-Auswärtsmatch gegen Red Bull Salzburg eine Premiere. Der österreichische Fußball-Star tritt erstmals in seiner Karriere in einem Pflichtspiel mit dem FC Bayern gegen eine österreichische Mannschaft an. "Das ist schon etwas Spezielles, in meiner Heimat ein Spiel zu machen, und das noch dazu auf höchstem Niveau", sagte der Wiener der APA.

Alaba warnt jedoch vor den Bullen: "Sie sind ein gefährlicher Außenseiter, eine Mannschaft, die alles andere als zu unterschätzen ist. Ich verfolge diesen Club seit Jahren, sie spielen seit langer Zeit sehr guten Fußball und ziehen ihre Linie durch."

Eindeutige Bilanz: Österreich gegen Deutschland

"Österreich gegen Deutschland ist ganz etwas Spezielles, München ist nicht so weit weg, also fast schon ein Derby. Wir können uns alle drauf freuen", sagt Mittelfeldspieler Zlatko Junuzovic einen Tag vor dem Champions League-Duell. Die Bilanz von Österreichs Teams im Fußball-Europacup gegen Vertreter aus Deutschland fällt jedoch eher eindeutig aus: Nur 17 Siege und elf Remis bei 36 Niederlagen stehen zu Buche. Noch eindeutiger sieht der Vergleich mit den Bayern aus: In acht Begegnungen gelang bei zwei Unentschieden nur ein Sieg. 

Ein einziger Erfolg über Bayern München

Der einzige Erfolg eines ÖFB-Vertreters über Deutschlands Rekordmeister ist bereits über 53 Jahre her: Am 15. Februar 1967 siegte Rapid im Viertelfinal-Hinspiel des Cupsieger-Bewerbs in Wien durch ein Tor von August Starek mit 1:0.

Salzburg: Die Bilanz gegen Deutsche

Salzburg, das auch in Austria-Zeiten nie ein Pflichtspiel gegen die Bayern absolvierte, weist in der Red-Bull-Ära gegen deutsche Vertreter aber eine durchaus sehenswerte Positiv-Bilanz auf. Vier Siege (gegen Borussia Dortmund, Schalke 04 und RB Leipzig/zweimal) und zwei Remis stehen nur zwei Niederlagen gegenüber. Eine davon datiert erst aus dem Februar 2020, als die "Bullen" im Sechzehntelfinale der Europa League gegen Eintracht Frankfurt mit 1:4 und 2:2 den Kürzeren zogen.

Insgesamt liegt Salzburgs Bilanz gegen Teams aus dem Nachbarland bei fünf Siegen, vier Remis, fünf Niederlagen. 

Bisher nur in Wien gespielt

Es ist das erste Spiel der Bayern gegen ein Team aus Österreich seit der Gruppenphase der UEFA Champions League 2005/06. Damals gewann man 1:0 bei Rapid Wien und 4:0 zuhause. Der FCB hat noch nie ein Auswärtsspiel in Österreich bestritten, das nicht in Wien stattfand.

Neuer Rekord für die Bayern in der Champions League

Bayerns Erfolg gegen Paris Saint-Germain im Finale der UEFA Champions League 2020 war der 11. Sieg in Folge der Münchner in diesem Wettbewerb (vom 18. September 2019 bis zum 23. August 2020), damit haben sie einen neuen Rekord aufgestellt. Den bisherigen Rekord hielten ebenfalls die Bayern (2. April 2013 bis 27. November 2013) zusammen mit Real Madrid (23. April 2014 bis 18. Februar 2015), beide verbuchten zehn Siege in Folge - einen mehr als Barcelona zwischen dem 18. September 2002 und dem 18. Februar 2003. Und Bayern war die erste Mannschaft seit Manchester United in der Saison 2007/08, die heuer ohne Niederlage den Titel gewann.

Champions League: Ungewöhnliche Anreise

Für die Bayern wird es eine ungewöhnliche Anreise. Denn anstatt wie sonst mit dem Flieger geht es dieses Mal mit dem Bus nach Salzburg. Es sind schließlich auch nur knapp 140 Kilometer. (APA/red.)

Zahlen rund ums Champions League-Duell Salzburg vs. München:

  • 0 Zuschauer dürfen sich das Champions League Match live im Stadion anschauen
  • 1 positiver Corona-Fall bei den Bayern: Verteidiger Niklas Süle ist in Quarantäne und fällt am Dienstag aus
  • 2 Salzburger Spieler fehlen: Antoine Bernede fällt weiterhin aus (Schienbeinbruch), Patson Daka fehlt aufgrund einer Muskelverletzung
  • 3 Mal nimmt Salzburg nun in der Gruppenphase der UEFA Champions League teil
  • 3,5 Tore erzielten die Münchner in dieser Saison im Schnitt - angeführt von Tormaschine Robert Lewandowski
  • 5:0 hat sich Salzburg am Wochenende gegen die WSG warm geschossen
  • 6 Mal gewann Bayern die europäische Königsklasse, 3 Mal in der Ära der UEFA Champions League
  • 7 Mal in Serie war Red Bull Salzburg Salzburg Meister
  • 8 Mal in Serie war Bayern München Meister
  • 13 Spiele in Serie sind die Bayern in der Champions League jetzt bereits ungeschlagen
  • 31 ihrer letzten 32 Pflichtspiele haben die Bayern gewonnen

Das Champions League-Duell ist auch Thema bei Sport & Talk:

Neueste Nachrichten
Clothing, Apparel, Person
16. Nov.
Franco Foda: „Klarheit ist im Fußball immer wichtig”
Empfohlene Videos
Servus Sport aktuell
Sport-News vom 04.12.
04. Dez | 04:48 Min
Servus Sport aktuell
Sport-News vom 03.12.
03. Dez | 05:07 Min
Servus Sport aktuell
Sport-News vom 02.12.
02. Dez | 04:52 Min
Servus Sport aktuell
Sport-News vom 01.12.
01. Dez | 04:50 Min
Servus Sport aktuell
Sport-News vom 30.11.
30. Nov | 05:03 Min
Servus Sport aktuell
Sport-News vom 29.11.
29. Nov | 04:44 Min