Servus TV Logo
MotoGP World Championship

Chaos um VR46: Rossi von ständigen Nachfragen genervt

23. Sept.

Foto: Motorsport Images

Kommt es nun, oder kommt es nicht? Noch ist unklar, ob es das für 2022 geplante VR46-Team in der MotoGP geben wird - für Valentino Rossi wird das Thema langsam zur Belastung.

Valentino Rossi befindet sich aktuell auf persönlicher Abschieds-Tournee, ehe er seinen Helm zum Ende der Saison endgültig an den Nagel hängt. Unterdessen bleibt die Situation rund um das für 2022 geplante VR46-MotoGP-Team des "Doctors" weiterhin undurchsichtig.

Als Förderer des Projekts galt der saudi-arabische Prinz Abdulaziz bin Abdullah Al Saud, der mit seiner Holding-Gesellschaft Tanal Enertainment Sport & Media und dem staatlichen Erdöl-Riesen Aramco für den finanziellen Background sorgen sollte. Doch nachdem der Titelsponsor-Deal seitens Aramco unlängst dementiert wurde, herrscht derzeit Stillstand.

Zwar betonte der Prinz im Gespräch mit italienischen Medien noch Ende August, dass die Finanzierung gesichert und nur noch behördliche Details zu klären seien. Eine zwischenzeitlich angekündigte Regierungs-Konferenz fand jedoch nicht statt, sodass eine offizielle Bestätigung der Verbindung VR46/Tanal/Aramco weiterhin aussteht.

Moto GP: Aktuelle Videos
+ mehr MotoGP

Rossi: "Das Thema lenkt mich ab"

Kaum ein Wochenende vergeht, an dem Rossi nicht mit Fragen zum Stand der Dinge konfrontiert wird. Auch am Rande des San-Marino-Grand-Prix wurde der Altmeister wieder darauf angesprochen, konnte sich aber erneut nur vage dazu äußern.

"Ich denke, dass wir das Team nächstes Jahr machen werden, ja. Aber ich weiß nicht, wann es offiziell sein wird", kommentiert Rossi. Und macht keinen Hehl daraus, dass ihn die ständigen Nachfragen zu diesem Thema inzwischen nerven. "Es lenkt mich immer mehr von meiner eigentlichen Aufgabe ab, ständig diese Fragen zu beantworten", motzt der Italiener.

"Für mich ist das schwierig. Denn es kostet mich Zeit und ich versuche, mich auf meinen Job als Fahrer zu konzentrieren. Aber ich muss viele Fragen zu meinem Team für das kommende Jahr beantworten. Aber ganz ehrlich: Ich selbst weiß auch nicht wirklich viel darüber."

Moto GP: News
+ mehr MotoGP

Situation um VR46-Team weiter unklar

Zwar versuche er, seine Unterstützung zu geben, betont Rossi. "Aber ich bin sehr auf die verbleibende Saison fokussiert. Und ich bin nicht der Richtige, um über das letzte Update bezüglich des Teams im kommenden Jahr zu sprechen. Nicht nur deshalb, weil ich all das nicht direkt verfolge. Sondern auch, weil ich mich ja noch aufs Fahren konzentrieren muss."

"Ich habe all das schon 20 Mal gesagt, trotzdem wird mir immer wieder die gleiche Frage gestellt. Und ich versuche natürlich immer zu sagen, was ich weiß. Aber wie schon gesagt: Ich selbst habe die letzten Neuigkeiten auch nicht", bekräftigt der MotoGP-Pilot.

Fazit: Ob und wann es eine offizielle Bestätigung des VR46 Aramco Racing Teams geben wird, steht derzeit noch in den Sternen...

Direkt zu:
Neueste Nachrichten
24. Okt.
MotoGP: Quartararo ist Weltmeister – Marquez siegt ...
Empfohlene Videos
MotoGP World Championship
Die WM-Party von Quartararo
24. Okt | 03:28 Min
MotoGP World Championship
Misano 2: Experten-Analyse
24. Okt | 07:25 Min
MotoGP World Championship
"Der Tag gehört Fabio"
24. Okt | 02:07 Min
MotoGP World Championship
"Das ist ein Traum"
24. Okt | 01:24 Min
MotoGP World Championship
Highlights: Sonntag
24. Okt | 02:11 Min
MotoGP World Championship
Misano: Analyse MotoGP
24. Okt | 45:13 Min