Servus TV Logo
FIA Formula One World Championship

Christian Klien: „Die Top-Teams sind zusammengerückt“

28. Apr.

Foto: ServusTV/Leo Neumayr

Die Formel 1 macht am Wochenende in Portugal Station. ServusTV-Experte Christian Klien analysiert die Ausgangslage und hat für Portimao einen Favoriten.

Im Match zwischen Lewis Hamilton und Max Verstappen steht es 1:1. Nach zwei spektakulären Rennen zum Auftakt, verspricht allein das Layout der dritten WM-Strecke abermals höchsten Unterhaltungswert. ServusTV-Experte Christian Klien: „Die Berg- und Talfahrt in Portimao stellt sich in echt noch viel extremer dar, als sie im Fernsehen ohnehin wirkt.“

Nächste Übertragungen
+ alle Sport-Übertragungen

Vier Teams unter den Top 4

„Die Top-Teams sind zusammengerückt, das Mittelfeld hat aufgeschlossen“, analysiert ServusTV-Experte Christian Klien die Ausgangslage vor dem Grand Prix von Portugal - live bei ServusTV Österreich. Tatsächlich befinden sich in der Fahrerwertung Piloten vier verschiedener Rennställe unter den Top 4. „McLaren hat mit der neuen Mercedes-Power-Unit einen deutlichen Schritt nach vorne gemacht. Und auch Ferrari konnte über den Winter mehr Leistung finden. Eigentlich schade, dass im nächsten Jahr wieder eine Regeländerung kommt.“

Christian Klien: Kein Fan von Team-Hierarchien

Dennoch geht Christian Klien davon aus, dass Mercedes und Red Bull Racing mittelfristig vorne wegziehen. „Weil sowohl Pérez als auch Bottas aus eigener Kraft aufs Podium fahren können.“ Von Team-Hierarchien hält der 38-Jährige zwar wenig, zeigt aber Verständnis. „Für die am Ende des Jahres ausgeschütteten Gelder wäre es besser, beide Autos frei fahren zu lassen – für die Zuschauer sowieso. Und bis Mitte der Saison werden auch weder Mercedes noch Red Bull ihre Fahrer zurückpfeifen. Wenn es aber um den Titel geht, nehmen sich die Teamgefährten gegenseitig die Punkte weg.“

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
FIA Formula One World Championship
Der Portugal-GP LIVE

Imola-Crash spielte Hamilton in die Karten

In Imola sorgte der Crash zwischen Valtteri Bottas und George Russell für den größten Gesprächsstoff des Wochenendes. Christian Klien kann den Ärger von Mercedes-Teamchef Toto Wolff nachvollziehen, der Updates am Boliden des Finnen aufgrund der neugeschaffenen Budget-Deckelung gefährdet sieht. „Wenn man aber das große Ganze betrachtet, wurde Hamilton vielleicht gerade wegen des Unfalls nicht überrundet und konnte so erst auf Platz zwei vorfahren.“

Christian Klien: "Würde Verstappen die Favoritenrolle zuschieben"

In Portimao geht der Hohenemser wieder von einem harten Zweikampf um den Sieg aus. „Ich würde Verstappen die Favoritenrolle zuschieben, da Red Bull meiner Ansicht nach das etwas bessere Paket hat und auch die Strecke dem Auto mehr entgegenkommen sollte.“ Andererseits würden die laut Wetter-Prognosen etwas tieferen Temperaturen eher für Mercedes sprechen.

Nicht allein das Auto entscheidet

Fix sei jedoch nix. Denn auch im Imola-Qualifying hätte Christian Klien der Papierform nach Verstappen vorne erwartet, ehe Hamilton dem Holländer die Pole Position wegschnappte. „Man merkt, dass es sehr wohl auch auf die Fahrerleistung ankommt. Wenn die Piloten unter Druck geraten, schleichen sich kleine Fehler ein. Und gerade weil man die Rennen schwer voraussagen kann, sind sie so spannend und cool.“

Über 14 Stunden Motorsport live bei ServusTV

Das kommende Wochenende steht wieder ganz im Zeichen der Motorsport-Königsklassen. ServusTV berichtet von Freitag bis Sonntag über 14 Stunden lang live von den WM-Fights der Formel 1 in Portimao (nur ServusTV Österreich) und der MotoGP in Jerez de la Frontera. Und bei den Vierrädern sind auf der so beeindruckenden Achterbahnstrecke an der Algarve jedenfalls alle Ingredienzien für actiongeladenes Racing gegeben.

ServusTV in voller Mannschaftsstärke

Für ServusTV fangen am Rennwochenende Andrea Schlager und Christian Klien Stimmung und Stimmen aus der Boxengasse des Circuito Internacional do Algarve ein. Den Kommentar aus dem alle Stückerl spielenden Multifunktionsstudio in Salzburg liefern Andreas Gröbl und Nico Hülkenberg. Bei den Trainings-Sessions bringt Philipp Eng seine Expertisen ein, Erklärungen zu technischen Details kommen von Philipp Brändle.

Neueste Nachrichten
23. Sept.
Offiziell: Haas gab Fahrerpaarung bekannt
Empfohlene Videos
FIA Formula One World Championship
Mit Verstappen im Motorhome
29. Jul | 02:42 Min
FIA Formula One World Championship
F1 Begins: Die neue Ära
16. Jul | 14:57 Min
UEFA Europa League
Sturm zurück in Europa
23. Sep | 03:11 Min
Servus Sport aktuell
Sport-News vom 22.09.
22. Sep | 05:03 Min
UEFA Champions League
Tormaschine Lewandowski
22. Sep | 03:24 Min
Sport und Talk aus dem Hangar-7
Red Bull Flugtag: Best-of
22. Sep | 02:20 Min