Cordoba Open: Thiem bereit für Tour-Comeback

28. Jan.

Foto: GEPA Pictures / Cordon Press

Es ist soweit: Nach über siebenmonatiger Verletzungspause kehrt Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem in Argentinien wieder auf die ATP-Tour zurück.

Über sieben Monate nach seiner folgenschweren Verletzung beim Rasen-Turnier auf Mallorca kehrt Dominic Thiem kommende Woche auf die Tour zurück. Der 28-Jährige schlägt nach mehreren Rückschlägen in der Rehabilitation nach seiner Handgelenks-Verletzung in Argentinien bei den Cordoba Open auf (LIVE bei ServusTV, im Stream & in allen Apps). Danach stehen für den Lichtenwörther weitere Sandplatz-Turniere in Buenos Aires, Rio de Janeiro und Santiago de Chile auf dem Programm. Für Thiem die ersten Bewerbs-Matches seit dem 22. Juni - und eine echte Standortbestimmung.

Noch nie in seiner Karriere war der Niederösterreicher so lange nicht im Turnier-Einsatz. Eigentlich hatte der US-Open-Sieger 2020 sein Comeback schon im Dezember bei einem Show-Turnier geplant, sagte danach auch Auftritte beim ATP Cup und bei den Australian Open ab. Damals entschied er mit seinem Team, sich noch mehr Zeit für die Rückkehr auf die Tour zu geben.

Kurze Aufregung vor Thiem-Comeback

Auch vor dem Auftritt in Cordoba hatte es für kurze Zeit neue Aufregung gegeben: Thiem bereitete sich in Santiago de Chile zusammen mit Coach Nicolas Massu auf seinen ersten Einsatz vor. Ein chilenischer Journalist vermeldete daraufhin, der Österreicher habe ein Training schon nach wenigen Minuten abgebrochen. Doch es folgte umgehend die Entwarnung. Thiems Management betonte rasch, es sei alles im Plan, und "andere Gründe" seien dafür verantwortlich gewesen.

Thiem selbst postete am Donnerstag ein Bild aus Chile. Und Vater Wolfgang beruhigte gegenüber der "Kleinen Zeitung": "Es geht ihm gut, mit dem Handgelenk ist soweit alles in Ordnung." Wunderdinge könne man sich nach der schwierigen Verletzung aber nicht erwarten. "Auch wenn alles gut verheilt ist, ist die Problematik einer möglichen Überbelastung noch präsent."

Vorsichtiger Einstieg nach langer Verletzung

Es sei ähnlich wie bei einem Skifahrer, bei dem nach einem überstandenen Kreuzbandriss muskuläre Probleme auftreten, so Thiem senior weiter. Vorrangig gelte es, wieder in den Match-Rhythmus zu finden, das Gefühl für den Wettkampf wieder zu erlangen. "Läuft alles nach Plan, sollte er ab Mitte März in Indian Wells wieder voll konkurrenzfähig sein."

Thiem spielt bei seiner Rückkehr mit "geschütztem Ranking", allerdings wird dies für die Setzliste nicht herangezogen. Beim am Montag beginnenden ATP-250-Turnier in Cordoba, bei dem Österreichs Tennis-Star erstmals an den Start geht, wird er aber noch gesetzt sein. Daher hat der Lichtenwörther in Runde eins voraussichtlich ein Freilos. (APA/red.)

Direkt zu:
Empfohlene Videos