Servus TV Logo
Servus Sport aktuell

Coronavirus: Die Auswirkungen auf die Fußball-Welt

13. März
Human, Person, People

LINZ,AUSTRIA,12.MAR.20 – SOCCER – UEFA Europa League, roud of last sixteen, Linzer ASK vs Manchester United FC. Image shows teams of Manchester and LASK. Photo: GEPA pictures/ Manfred Binder

Aufgrund des Coronavirus pausieren weltweit immer mehr Fußball-Ligen. Die UEFA hat nun auch die Champions sowie die Europa League gestoppt.

Europas Fußballverband UEFA hat den Spielbetrieb im Europacup der Champions League und in der Europa League wegen der Coronavirus-Krise vorerst ausgesetzt. Davon betroffen sind u.a. das EL-Achtelfinal-Rückspiel des LASK bei Manchester United am kommenden Donnerstag (Hinspiel 0:5) sowie das Youth-League-Viertelfinale von Salzburgs U19 gegen Lyon am Dienstag.

Auch die für Freitag, 20. März, angesetzte Auslosung für CL- und EL-Viertelfinale wurde wegen der Coronavirus-Pandemie auf einen unbekannten Termin verschoben.

UEFA: Krisensitzung am Dienstag

Mit der Entscheidung der UEFA rückt auch die Verlegung der Fußball-Europameisterschaft (12. Juni bis 12. Juli) immer näher. Neben Österreich hatten schon zuvor zahlreiche Länder wie Spanien, Italien, Frankreich, die Niederlande oder Portugal ihren Spielbetrieb ausgesetzt. Ein geregelter Saison-Abschluss ist damit in diesen Ligen nicht mehr möglich. Am Freitag zog u.a. auch Englands Premier League nach.

Bei der UEFA ist für den kommenden Dienstag eine Krisensitzung per Videokonferenz mit allen 55 Mitgliedsverbänden geplant. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge gilt die Verschiebung des paneuropäischen Turniers in den Sommer 2021 inzwischen als erste Option. Den großen Ligen des Kontinents würde das nach dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie dringend benötigte Zeit verschaffen.

Pause auch für englische Premier League

Die englische Fußball-Premier-League pausiert wegen des Coronavirus zumindest bis 4. April. Das wurde am Freitag bekanntgegeben. Außerdem nicht ausgetragen werden unter anderem Partien der English Football League, zu der die Spielklassen zwei bis vier gehören. Außerdem Partien im Frauen-Oberhaus und alle weiteren Matches unter Patronanz des englischen Verbandes (FA).

Das bedeutet, dass Englands Länderspiele gegen Italien (27. März) und Dänemark (30. März) nicht stattfinden. Österreichs Nationalteam trifft nach derzeitigem Stand am 27. März in Swansea auf Wales. Ob auch dieses Spiel abgesagt ist, war zunächst nicht klar. Denn dafür ist der walisische Verband zuständig.

ÖFB-Länderspiel gegen Wales abgesagt

Das ursprünglich am 27. März in Swansea angesetzte Fußball-Länderspiel zwischen Wales und Österreich findet wegen des Coronavirus nicht statt. Wie der ÖFB mitteilte, wurde man Freitagmittag vom walisischen Verband von der Absage in Kenntnis gesetzt.

Laut ÖFB-Angaben soll das Test-Match gegen die Türkei am 30. März im Wiener Happel-Stadion wie geplant stattfinden. Die Partie, für die keine Fans zugelassen sind, "ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht betroffen. Und wird Stand jetzt unter Berücksichtigung der behördlichen Auflagen ausgetragen. Angesichts der Entwicklungen kann sich das stündlich ändern."

SK Rapid stoppt Trainingsbetrieb

Fußball-Bundesligist Rapid Wien hat wegen des Coronavirus den Trainingsbetrieb bei sämtlichen Nachwuchsteams und bei der zweiten Mannschaft gestoppt. Diese Entscheidung wurde getroffen, "um die verständlichen Maßnahmen der Bundesregierung zu unterstützen".

Spieler von der U15 aufwärts bis zur in der Regionalliga Ost engagierten zweiten Mannschaft erhielten ein individuelles Heimprogramm. Dieses wurde von Sportwissenschaftlern, Sportpsychologen und den Trainerstäben vorbereitet und wird mit technisch-taktischen Informationen samt Videoanalysen elektronisch übermittelt. Der Trainingsbetrieb der Profis bleibt unter striktem Ausschluss der Öffentlichkeit aufrecht.

Die beiden Geschäftsführer Zoran Barisic (Sport) und Christoph Peschek (Wirtschaft) wurden in der Mitteilung unisono zitiert. "Die Gesundheit aller Spieler und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat oberste Priorität. Wir befolgen sämtliche Empfehlungen der Experten und hoffen auf eine möglichst baldige Rückkehr zur Normalität."

Auch Sturm und Austria drücken Stopp-Taste

Bereits am Mittwoch hatte Sturm Graz verkündet, den Trainingsbetrieb für alle Teams auszusetzen. Ausgenommen davon sind die Profis, deren nächste Einheit am Montag auf dem Programm steht. Auch bei der Austria wurde die Stopp-Taste gedrückt. Derzeit trainieren nur noch die erste Mannschaft sowie die in der 2. Liga spielenden Young Violets. Wobei beide Teams erst am Montag wieder einsteigen.

Deutsche Fußball-Liga stellt Spielbetrieb ein

Die Deutsche Fußball-Liga hat den Spielbetrieb in der Bundesliga und der 2. Liga wegen der Coronavirus-Pandemie vorerst eingestellt. Der für dieses Wochenende geplante Spieltag werde verlegt, teilte die DFL am Freitag mit. Die deutsche war damit die letzte der europäischen Top-Ligen, die sich zu diesem Schritt entschloss.

Bis Freitagnachmittag plante die Liga noch, die 26. Runde am Wochenende ausschließlich mit Geister-Spielen durchzuführen. Allerdings hatten Bremens Behörden am Freitag die Absage des Montagsspiels zwischen Werder und Bayer Leverkusen bestätigt. Betroffen von der Maßnahme der DFL sind auch 29 österreichische Legionäre in der 1 bzw. 22 in der 2. Liga.

La Liga pausiert: Real unter Quarantäne

Auch Spaniens Fußball-Meisterschaft pausiert wegen der Coronavirus-Pandemie zumindest bis April. Aufgrund der jüngsten Entwicklungen werden die nächsten beiden Runden verschoben, teilte La Liga mit. Rekordmeister Real Madrid hatte zuvor seine Mannschaft unter Quarantäne gestellt. Grund: Ein Profi der Basketball-Abteilung des Clubs war positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Major League Soccer: Spielbetrieb ruht

Nach der nordamerikanischen Basketball-Profilliga NBA unterbricht auch die Fußball-Liga MLS wegen des Coronavirus ihre Saison. "Ab sofort" und für 30 Tage werde der Spielbetrieb ruhen, teilte die MLS mit. Über das weitere Vorgehen und den veränderten Spielplan soll zu gegebener Zeit informiert werden. 

FIFA verschiebt WM-Quali-Spiele in Südamerika

Der Fußball-Weltverband FIFA hat die WM-Qualifikation in Südamerika ebenfalls verschoben. Die ersten Partien der insgesamt zehn Nationen sollten eigentlich zwischen 26. März und 31. März stattfinden. Nun aber sollen neue Termine gefunden werden. Die FIFA werde die Situation in Bezug auf Covid-19 weiterhin bewerten und überlegen, ob weitere Änderungen nötig seien.

ÖFB setzt gesamten Fußball aus

Bereits am Donnerstag kam Österreichs Fußball im Zuge der um sich greifenden Corona-Maßnahmen zum Erliegen. Wie der heimische Fußball-Bund mitteilte, wird in Anbetracht der jüngsten Entwicklungen der gesamte Spielbetrieb in allen Ligen unter seiner Schirmherrschaft ausgesetzt. Dies geschehe in Abstimmung mit den Landesverbänden.(APA/red.)

Neueste Nachrichten
Clothing, Apparel, Person
16. Nov.
Franco Foda: „Klarheit ist im Fußball immer wichtig”
Empfohlene Videos
Servus Sport aktuell
Sport-News vom 07.12.
07. Dez | 04:58 Min
Servus Sport aktuell
Sport-News vom 06.12.
06. Dez | 04:43 Min
Servus Sport aktuell
Sport-News vom 04.12.
04. Dez | 04:48 Min
Servus Sport aktuell
Sport-News vom 03.12.
03. Dez | 05:07 Min
Servus Sport aktuell
Sport-News vom 02.12.
02. Dez | 04:52 Min
Servus Sport aktuell
Sport-News vom 01.12.
01. Dez | 04:50 Min