Danilo Petrucci: Superbike-Test fix

19. Jan.

Foto: (C) LAT

Petrucci wird sich mit dem aktuellen Weltmeister Toprak Razgatlioglu und Rekord-Weltmeister Jonathan Rea die Strecke in Portimao teilen.

Danilo Petrucci wird im Februar das Ducati-Superbike testen. Beim WSBK-Vorsaisontest in Portimao erhält der ehemalige MotoGP-Werkspilot die Chance, Erfahrungen mit der Ducati Panigale V4R zu sammeln.

Beim test in Portugal teilt sich Petrucci die Strecke unter anderem mit Superbike-Weltmeister Toprak Razgatlioglu (Yamaha), Rekord-Weltmeister Jonathan Rea (Kawasaki) und den Ducati-Werkpiloten Alvaro Bautista und Michael Ruben Rinaldi.

Ein Wechsel in die Superbike-WM steht für Petrucci aktuell nicht zur Debatte. Der Italiener wird mit der US-Meisterschaft MotoAmerica in Verbindung gebracht. Ducati sucht für das Warhorse-HSBK-Team einen Nachfolger für Loris Baz. Der Franzose pilotierte im Vorjahr die werksunterstützte Ducati und wurde Gesamtvierter.

Weg über Amerika in die Superbike-WM?

Nach seinen erfolgreichen Einsätzen als Ersatzpilot für Chaz Davies erhielt Loris Baz die Chance, in die Superbike-WM zurückzukehren. Der WSBK-Laufsieger startet in diesem Jahr für das Bonovo-BMW-Team von Michael Galinski und wird Nachfolger von Jonas Folger.

Loris Baz hat gezeigt, dass die MotoAmerica für Danilo Petrucci das Sprungbrett in die Superbike-WM sein könnte. Für die Saison 2022 war das Ducati-Werksteam schon besetzt. Und auch die Kundenteams hatten bereits Fahrer unter Vertrag genommen. Barni einigte sich mit Luca Bernardi, Motocorsa verlängerte den Vertrag von Axel Bassani und Go Eleven holt Philipp Öttl aus der Supersport-WM in die Superbike-WM.

Petrucci und Ducati verbindet eine lange Zusammenarbeit. Von 2015 bis 2020 pilotierte Petrucci in der MotoGP eine Ducati Desmosedici und holte zwei Laufsiege. Er wechselte für 2021 zu KTM und erlebte bei Tech 3 eine enttäuschende Saison. Zuletzt machte Petrucci Schlagzeilen, als er bei der Rally Dakar eine Etappe gewann.

Direkt zu:
Empfohlene Videos