Davis Cup Finals 2021: Serbien vs. Österreich LIVE

23. Nov.

Foto: Picturedesk / Georg Hochmuth / Luca Bruno / AP

Erster Auftritt des ÖTV-Teams bei den diesjährigen Davis Cup Finals: Zum Auftakt wartet Serbien mit Top-Star Novak Djokovic - ServusTV überträgt live und im Stream.

Aufschlag ServusTV heißt es bei den Davis Cup Finals in Innsbruck: Alle Tennis-Fans erwartet großer Sport und Spannung pur, wenn sich Österreich, Deutschland und Serbien in der Olympiaworld um eines der begehrten Tickets für das Finale des wichtigsten Team-Wettbewerbs im Herren-Tennis matchen. Los geht's für die ÖTV-Auswahl am Freitag, 26. November ab 16:00 Uhr mit dem ersten Gruppen-Match gegen Serbien um Top-Star Novak Djokovic - ServusTV überträgt LIVE im TV, im Stream & in allen Apps.

Schon tags zuvor am Donnerstag, 25. November fällt bei den Davis Cup Finals für weitere Top-Nationen der Startschuss - alle Matches aus allen drei Spielorten im Livestream auf servustv.com/sport & in allen Apps!

Dennis Novak fordert Novak, den Großen

Auch ohne Dominic Thiem und Alexander Zverev darf sich Innsbruck auf Tennis der Extraklasse mit vielen Top-Stars freuen. Allen voran auf den serbischen Superstar Novak Djokovic. Die Nummer eins der Tennis-Welt will alles daransetzen, sein Land zum Final-Turnier nach Madrid zu führen.

Voraussetzung dafür ist ein Sieg gegen das ÖTV-Team, das von Kapitän Stefan Koubek und Nummer-eins-Spieler Dennis Novak angeführt wird. Nach schwierigen Monaten kam Davis-Cup-Spezialist Novak zuletzt immer besser in Fahrt. Und wenn Davis Cup auf dem Spielplan steht, ist der 28-jährige Niederösterreicher, aktuell die Nr. 118 der Tennis-Welt, immer extra-motiviert.

Bei seinen elf Einsätzen für Österreich ging Novak stolze acht Mal als Sieger vom Platz. In Kombination mit dem Heimvorteil wird das Team der Alpenrepublik zum gefährlichen Außenseiter. Neben Novak komplettieren Jurij Rodionov, Gerald Melzer sowie die Doppel-Spezialisten Oliver Marach/Philipp Oswald das rot-weiß-rote Aufgebot.

Duell gegen Deutschland am Sonntag

Beeindruckend ist freilich auch die Davis-Cup-Bilanz von Novak Djokovic. 34 Spiele hat die Nummer eins der Welt für Serbien schon erfolgreich bestritten, immerhin sieben Mal musste er sich geschlagen geben. Das Highlight: 2010 holte Djokovic an der Seite von Janko Tipsarevic, Viktor Troicki und Nenad Zimonjic gegen Frankreich vor Heim-Publikum in Belgrad Davis-Cup-Sieg.

Im zweiten Gruppen-Match trifft Österreich dann am Sonntag, 28. November im prestigeträchtigen Kräftemessen auf das Team Deutschland. Angeführt wird die DTB-Auswahl von Jan-Lennard Struff und dem starken Doppel Kevin Krawietz/Tim Pütz.

Schett, Antonitsch & Kas als ServusTV-Experten

Moderator Christian Baier und Expertin Barbara Schett versorgen die ServusTV-Zuseher mit spannenden Hintergrund-Stories, Interviews und Analysen. Kommentiert werden die Matches von Philipp Krummholz, Christian Nehiba und Markus Theil. An ihrer Seite sind Alexander Antonitsch und Christopher Kas als Experten im Einsatz.

Neben Innsbruck sind auch Madrid und Turin Schauplatz des Davis-Cup-Finalturniers. Der Modus: Die 18 Teams sind in sechs Gruppen zu je drei Teams aufgeteilt. Die sechs Gruppensieger plus die beiden zweitplatzierten Nationen mit den besten Ergebnissen, basierend auf dem Prozentsatz der gewonnenen Spiele, qualifizieren sich für das Viertelfinale. Die beiden Halbfinal-Duelle und das alles entscheidende Finale steigen dann vom 3. bis 5. Dezember in Madrid.

Anstatt wie früher mit vier Einzeln und einem Doppel steht der Sieger im neuen Davis-Cup-Modus schon nach zwei Einzeln und einem Doppel-Match fest. Und: Für einen Matchsieg reichen bereits zwei gewonnene Sätze, anstatt wie noch vor 2019 üblich drei Durchgänge.

Direkt zu:
Direkt zu:
Empfohlene Videos