Die Tour de France 2024 bei ServusTV und ServusTV On: Alle Infos

14. Mai
Helmet, Bicycle, Cycling

Foto: Getty Images

ServusTV und ServusTV On zeigen sechs ausgewählte Tour-Etappen in voller Länge live. Plus: Die Highlights aller Etappen als Video auf Abruf.

Wenn sich Österreichs Rad-Star Felix Gall & Co. bei der Tour de France um das Gelbe Trikot matchen, sind alle Radsport-Fans bei uns hautnah mit dabei: ServusTV sichert sich eine Sublizenz von Eurosport und zeigt sechs ausgewählte Etappen der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt live. Dazu gibt's von 29. Juni bis 21. Juli täglich die Highlights jeder Etappe bei ServusTV On als Video auf Abruf.

Tour de France: Die Live-Etappen im Überblick

  • Livestreams und TV-Übertragungen ausschließlich in Österreich verfügbar
  • Highlights aller Etappen als Video bei ServusTV On in Österreich abrufbar
TerminEtappeStreckeÜbertragung
Di 02.07. ab 13:00 Uhr4Pinerolo - Valloire (138 km)Live bei ServusTV & ServusTV On
Fr 05.07. ab 13:00 Uhr7Nuits-Saint-Georges - Gevery-Chambertin
(25 km/Einzelzeitfahrten)
Live bei ServusTV & ServusTV On
Mi. 10.07. ab 11:25 Uhr11Evaux-les-Bains - Le Lioran (211 km)Live bei ServusTV & ServusTV On
Mi. 17.07. ab 12:40 Uhr17Saint-Paul-Trois-Chateaux - Superdevoluy (178 km)Live bei ServusTV & ServusTV On
Fr. 19.07. ab 12:25 Uhr19Embrun - Isola 2000 (145 km)Live bei ServusTV & ServusTV On
So. 21.07. ab 15:00 Uhr21Monaco - Nizza (34 km/Einzelzeitfahren)Live bei ServusTV & ServusTV On
Servus Radsport: Aktuelle Videos

Bernhard Kohl über die Tour de France 2024

Kommentiert wird die Tour de France bei ServusTV und ServusTV On von Gernot Klement, als Experte an seiner Seite ist Ex-Profi Bernhard Kohl im Einsatz. Seine Prognose: "Die Tour ist zweifellos das bedeutendste Radrennen der Welt. Und in diesem Jahr ist sie besonders spannend, weil es keinen eindeutigen Favoriten gibt. Die Verletzung von Vorjahressieger Jonas Vingegaard lässt seine Chancen auf eine Titelverteidigung fraglich erscheinen. Ein Fahrer, der heuer im Fokus stehen wird, ist Felix Gall. Wenn er den großen Erwartungen standhalten kann, traue ich ihm auf jeden Fall einen Etappensieg zu - und einen Platz unter den besten Zehn in der Gesamtwertung."

Österreichs Radsport-Fans hoffen auf Felix Gall

Auch die 111. Auflage der Tour de France hat es wieder in sich. Insgesamt 3.492 Kilometer verteilt auf 21 Etappen - darunter vier Bergankünfte - warten auf die weltbesten Radsport Asse. Der Start der Frankreich-Rundfahrt erfolgt dabei erstmals in Italien, und zum ersten Mal in ihrer Geschichte endet die Tour heuer nicht in Paris. Wegen der Vorbereitungen auf die Olympischen Spiele in der französischen Metropole steigt das Finale stattdessen in Nizza - und das erstmals seit 1989 wieder mit einem Einzelzeitfahren. Gibt es ähnlich wie damals beim legendären Showdown zwischen Greg LeMond und Laurent Fignon wieder einen Sekunden-Krimi um den Gesamtsieg?

Mittendrin im Kampf um das Gelbe Trikot ist auch jede Menge rot-weiß-rote Radsport-Power. Die Riege der heimischen Profis führt Felix Gall an, im Vorjahr starker Achter im Gesamtklassement und Gewinner der Königs-Etappe. Heuer tritt der Osttiroler bei der Tour als Kapitän seines Teams Decathlon AG2R La Mondiale in die Pedale.

Mehr Sport: Tennis, Sail GP & mehr
Empfohlene Videos