DTM: Auer gewinnt, Lawson baut Gesamtführung aus

19. Sept.

Foto: GEPA pictures/ XPB Images/ Alexander Trienitz

Der Österreicher Lucas Auer gewinnt das zweite Rennen der DTM in Assen. Liam Lawson baut mit Platz 2 die Führung in der Gesamtwertung aus.

Der erst 19-jährige Neuseeländer Liam Lawson bleibt der Mann der Stunde in der DTM und jagt den Altersrekord von Pascal Wehrlein. Ferrari-Pilot Lawson, vor zwei Wochen Doppel-Gewinner in Spielberg, erreichte bei der sechsten Station im niederländischen Assen die Plätze drei und zwei und geht als Gesamtspitzenreiter in den Endspurt der ersten Saison nach der Reglement-Revolution.

Der am 11. Februar 2002 geborene Lawson, der zur Talenteschmiede von Red Bull gehört und mittelfristig in der Formel 1 erwartet wird, würde im Falle des Titelgewinns den Worndorfer Wehrlein als jüngsten Meister der DTM-Geschichte ablösen. Wehrlein hatte sich 2015 im Mercedes den Titel einen Tag vor seinem 21. Geburtstag gesichert.

DTM & DTM Trophy: Aktuelle Videos
+ mehr DTM

DTM: Spannender Meisterkampf

Allerdings bleibt es äußerst spannend im DTM-Meisterkampf. Samstag-Sieger Marco Wittmann (Markt Erlbach) im BMW liegt mit 165 Punkten nur zehn Zähler hinter Lawson. Auch Audi-Pilot Kelvin van der Linde (Südafrika/160) und der Uffenheimer Maximilian Götz (Mercedes/155) haben noch realistische Chancen auf die Krone. Der Sieg am Sonntag vor Lawson und Wittmann ging an den Österreicher Lucas Auer (Mercedes), den Neffen von Serienchef Gerhard Berger.

Vier Saisonrennen stehen in der DTM noch aus. Jeweils zwei in Hockenheim (2./3. Oktober) und eine Woche darauf auf dem Norisring in Nürnberg. (SID/red.)

Empfohlene Videos