Servus TV Logo
DTM

DTM: Lucas Auer gewinnt zweites Rennen am Hockenheimring

3. Okt.
Car, Automobile, Vehicle

Foto: GEPA pictures/ XPB Images/ Alexander Trienitz

Am Samstag ist Lucas Auer beim DTM-Rennen auf dem Hockenheimring ausgeschieden. Am Sonntag sichert sich der Österreicher den Sieg.

Nach der Enttäuschung vom Vortag hat Lucas Auer beim DTM-Rennwochenende auf dem Hockenheimring noch Grund zum Jubel. Der 27-jährige Tiroler gewann am Sonntag das zweite Rennen auf Mercedes in 57:33,498 Minuten vor dem nun wieder alleinige Gesamtleader Liam Lawson aus Neuseeland (Ferrari/+6,388 Sek.) und seinem Markenkollegen, dem Deutschen Maximilian Götz (+12,080).

Am Samstag war Auer auf Platz zwei liegend ausgeschieden, nachdem er vom Inder Arjun Maini seitlich angefahren worden war und sein Auto zu beschädigt war. Der Bolide konnte nicht nur rechtzeitig wieder hergestellt werden, sondern wurde sogar zum Siegerauto. Samstag-Sieger Kelvin van der Linde (RSA/Audi) wurde diesmal nur Zehnter.

Auer bedankte sich explizit bei seinem Team. "Das Auto war am Samstag nach dem Zwischenfall erheblich beschädigt. Doch die Jungs haben einen tollen Job gemacht. Mein Mercedes fühlte sich am Sonntag sogar noch besser an", freute sich der Neffe von DTM-Boss Gerhard Berger nach seinem insgesamt siebenten DTM-Sieg.

DTM: Auer freut sich auf Norisring

Ganz wichtig im Rennen sei gewesen, dass er schnell an van der Linde vorbeigekommen sei. "Danach habe ich das Rennen kontrollieren können. Ich bin mega happy, und freue mich jetzt auf das Finale nächste Woche am Norisring. Denn ein Stadtkurs ist immer etwas Besonderes."

Der Neuseeländer Liam Lawson geht mit 206 Zählern als großer Favorit ins DTM-Saisonfinale der am kommenden Wochenende auf dem Norisring. Der Ferrari-Pilot belegte im Sonntagsrennen in Hockenheim den zweiten Platz und profitierte davon, dass sein ärgster Rivale Kelvin van der Linde (Südafrika) nicht über Platz zehn hinauskam. Lawson weist zwei Rennen vor Saisonende 14 Punkte Vorsprung auf van der Linde auf.

"Ich bin super glücklich mit den Punkten, entschieden ist aber längst noch nichts", sagte der 19-jährige Lawson. "Es wird bis zum Ende eng bleiben, ich muss mich einfach darauf fokussieren, so viele Punkte wie möglich zu holen."

Mercedes-Pilot Maximilian Götz (Uffenheim) hat mit 180 Punkten als Dritter der DTM-Gesamtwertung ebenfalls noch Chancen auf den Titel. Er ist beim Saisonfinale aber auf Ausrutscher seiner Titelkonkurrenten angewiesen. Auer liegt mit 125 Punkten an siebenter Stelle. Mercedes hat übrigens schon vor dem Finale die Markenwertung gewonnen. (APA/SID/red.)

DTM: News
+ mehr DTM
Neueste Nachrichten
Person, Human, Clothing
11. Okt.
Nach DTM-Saisonfinale: Berger zieht positives Fazit
Empfohlene Videos
Servus Hockey Night
RBS vs. HCI: Die Highlights
05. Dez | 06:39 Min
Servus Hockey Night
ZNO vs. KAC: Die Highlights
05. Dez | 04:30 Min
Servus Hockey Night
BWL vs. AVS: Die Highlights
05. Dez | 04:46 Min
FIA Formula One World Championship
"Lewis hat sich verschätzt"
05. Dez | 04:28 Min
FIA Formula One World Championship
"Haben noch eine Chance"
05. Dez | 02:54 Min
FIA Formula One World Championship
"Ein Headset ging drauf"
05. Dez | 03:26 Min