Eishockey-Nationalteam kehrt aufs Eis zurück

8. Apr.

Foto: GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber

Roger Bader, Teamchef des Eishockey-Nationalteams, nominierte den 25-Mann-Kader für das erste Trainingslager. Der Jüngste wird 17 Jahre alt.

Nach 14 Monaten Corona-Pause trifft sich kommende Woche nun erstmals wieder Österreichs Eishockey-Nationalteam. Teamchef Roger Bader nominierte einen 25-Mann-Kader für das erste von vier Frühjahrs-Trainingslagern. Denn: Ab Montag wird in Wien trainiert. Zudem stehen in Budapest zwei Länderspiele gegen Ungarn (15.4., 20.45 Uhr) und Weißrussland (16.4., 17.00) auf dem Programm. Zum Abschluss der kurzen Frühjahrssaison nimmt Österreich dann am B-WM-Ersatzturnier im Mai in Ljubljana teil.

"Wir alle, das heißt Spieler, Trainer und Betreuer, freuen uns darauf, dass wir endlich wieder das Eishockey-Nationalteam versammeln und Österreich international vertreten können", sagte Bader.

Eishockey-Nationalteam: Neun Debütanten nominiert

Der Schweizer nominierte außerdem neun Debütanten. Darunter mit Luis Lindner, Tim Harnisch und Marco Kasper drei Teilnehmer an der U20-WM Ende Dezember. "Ich bin bekannt dafür, dass ich jungen Spielern eine Chance gebe. Es gibt einen direkten Weg vom U20-Team in die A-Nationalmannschaft. Wir werden in der nächsten Woche sehen, wie diese Spieler damit umgehen. Auch als junger Spieler kann man ein fester Bestandteil des Eishockey-Nationalteams sein", betonte Bader.

Kasper, der heuer für Rögle BK in der schwedischen SHL debütierte, wird erst am Donnerstag 17 Jahre alt. Er ist damit mit Abstand der Jüngste im Eishockey-Nationalteam-Kader. (APA/red.)

Empfohlene Videos