Servus Sport aktuell

FIS: Ski-Weltcup-Rennen in Nordamerika abgesagt

20. Aug. 2020

Foto: (C) GEPA pictures/ Wolfgang Grebien

Die abgesagten Rennen sollen durch zusätzliche Rennen in Europa kompensiert werden.

Der Internationale Ski-Verband (FIS) hat am Donnerstag die zweiwöchige Ski-Weltcup-Tournee in Nordamerika abgesagt.

Demnach können die Damenbewerbe in Killington (28./29. November) und Lake Louise (1.-6. Dezember) sowie die Herrenrennen in Lake Louise (25.-29. November) und Vail (1.-6. Dezember) aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie nicht stattfinden.

Diese Bewerbe sollen stattdessen durch zusätzliche Rennen an den bereits fixierten europäischen Weltcup-Orten Val d'Isere, St. Moritz und Courchevel ausgetragen werden. Die Bestätigung des neuen Rennkalenders erfolgt bis 3. Oktober. (APA/Red)