Formel 1 2022: Alle Live-Rennen bei ServusTV im Überblick

7. Feb.
Die Rennaufteilung für die Formel-1-Saison 2022 steht: Der Österreich-GP ist live auf beiden Sendern zu sehen, das WM-Finale in Abu Dhabi live bei ServusTV Österreich und ServusTV On.

ServusTV, der Rechtehalter in Österreich, zeigt auch in der Saison 2022 elf Rennen der Formel-1-Weltmeisterschaft live im österreichischen Free-TV. Den Beginn macht dieses Mal der Große Preis von Saudi-Arabien auf dem Highspeed-Stadtkurs von Jeddah vom 25. bis 27. März. Neben den Klassikern in Imola, Silverstone und Spa gibt es u. a. auch das Rennen am neuen Kurs in Miami, den Heim-GP am Red Bull Ring in Spielberg und das Finale in Abu Dhabi live bei ServusTV Österreich zu sehen. Außerdem: Die Rennen in Aserbaidschan, Frankreich, Japan und Mexiko ebenfalls live und exklusiv bei ServusTV Österreich sowie ServusTV On.

Außerdem im Livestream bei ServusTV On an jedem Rennwochenende mit deutschem Kommentar: Die Rennen der Formel 2, Formel 3 und des Porsche Supercups.

Formel 1 2022: elf Rennwochenenden live

Wie im vergangenen Jahr teilt sich ServusTV als Rechtehalter auch in der neuen Saison mit dem ORF als Sublizenznehmer die LIVE-Rennübertragungen auf. Damit zeigt Österreichs Motorsport-Premiumsender, bei dem u.a. auch die MotoGP, die Superbike-WM und die World Rally Championship zu sehen ist, elf Formel-1-Wochenenden live. Den Beginn macht der Große Preis von Saudi-Arabien auf dem Highspeed-Stadtkurs von Jeddah vom 25. bis 27. März. Der Russland-GP wurde ersatzlos aus dem Kalender gestrichen.

FORMEL 1 2022: DIE SERVUS TV-RENNEN IM DETAIL

Alle Übertragungen exklusiv bei ServusTV Österreich & ServusTV On: TV und Stream

TerminGrand PrixÜbertragung
27.03.2022Saudi-Arabien/Jeddahlive bei ServusTV & ServusTV On
24.04.2022Emilia-Romagna/Imolalive bei ServusTV & ServusTV On
08.05.2022USA/Miamilive bei ServusTV & ServusTV On
12.06.2022Aserbaidschan/Bakulive bei ServusTV & ServusTV On
03.07.2022Großbritannien/Silverstonelive bei ServusTV & ServusTV On
10.07.2022Österreich/Spielberglive bei ServusTV & ServusTV On
24.07.2022Frankreich/Le Castelletlive bei ServusTV & ServusTV On
28.08.2022Belgien/Spa-Francorchampslive bei ServusTV & ServusTV On
25.09.2022Russland/Sotschi - abgesagtErsatzlos gestrichen
09.10.2022Japan/Suzukalive bei ServusTV & ServusTV On
30.10.2022Mexiko/Mexiko-Stadtlive bei ServusTV & ServusTV On
20.11.2022Saisonfinale in Abu Dhabilive bei ServusTV & ServusTV On

Jeweils am Freitag zeigt ServusTV Österreich und ServusTV On das 1. und 2. Freie Training live. Am Samstag folgen das 3. Freie Training sowie das Qualifying live. Am Sonntag ist dann das Rennen – selbstverständlich ebenfalls live – zu sehen. Sämtliche Sessions werden sowohl im linearen Fernsehen bei ServusTV Österreich als auch im Livestream bei ServusTV On live übertragen. Nach jeder Übertragung stehen die einzelnen Sessions ebenfalls als Video zum Nachsehen zur Verfügung.

Formel 1: Aktuelle Videos
+ mehr zu Formel 1

Premiere in Miami, Heim-GP in Spielberg und das Finale in Abu Dhabi

„Die Formel-1-Fans können sich auch 2022 auf attraktive Rennen und Übertragungen in Top-Qualität bei ServusTV freuen“, verspricht Tanja Bauer, ServusTV-Redaktionsleiterin Formel 1. „Klassiker wie Imola, Silverstone und Spa gibt es bei uns genauso live zu sehen, wie das Rennen auf dem neuen spektakulären Kurs in Miami und das Saisonfinale in Abu Dhabi. Und als Highlight haben wir außerdem auch das Heimrennen auf dem Red Bull Ring am Spielberg wieder live bei ServusTV im Programm.“

Noch mehr Spannung erwartet

Einschneidende Regeländerungen dürften das Fahrerfeld in der neuen Saison noch enger zusammenziehen. Die Zeichen stehen gut, dass das Duell zwischen dem neuen Weltmeister Max Verstappen und Rekord-Champion Lewis Hamilton nicht nur eine Fortsetzung findet, sondern heuer sogar mehr Piloten um den Titel mitfighten können.

Formel 1 2022: ServusTV hält Experten-Dreamteam

Bei sämtlichen Live-Übertragungen liefern Moderatorin Andrea Schlager und Experte Christian Klien Stimmungsberichte, News und Interviews aus den Boxengassen. Die Rennen werden von Andreas Gröbl und den Experten Nico Hülkenberg, Mathias Lauda, Philipp Eng und Philipp Brändle kommentiert. Dazu gibt es Vorschauen, Nachbetrachtungen, Analysen und Hintergrundgeschichten.

Direkt zu:
Empfohlene Videos