FIA Formula One World Championship

Formel 1 Imola: Bottas Schnellster – Verstappen mit Problemen

16. Apr.
Valtteri Bottas; Mercedes AMG F1; März 2021

Foto: (C) GEPA pictures/ XPB Images/ Batchelor

Valtteri Bottas war bei den ersten beiden Freien Trainings beim Großen Preis der Emilia-Romagna jeweils Schnellster. Probleme häuften sich im Lager von Red Bull.

Das Mercedes-Duo hat am ersten Formel 1-Trainingstag für den Grand Prix der Emilia Romagna in Imola das Tempo vorgegeben. Valtteri Bottas war am Freitag mit knappem Vorsprung vor Weltmeister Lewis Hamilton zweimal der Schnellste. Der Vergleich zwischen den Mercedes-Fahrern und Max Verstappen fand nur in der ersten Einheit statt, am Nachmittag musste der Red-Bull-Pilot schon nach zehn der zur Verfügung stehenden 60 Minuten kapitulieren.

Schwarzer Freitag für Red Bull

Ein Antriebsproblem hatte Verstappen gestoppt, das kostete ihn wertvolle Zeit für die Vorbereitung auf das Qualifying und Rennen. Im ersten Training war der Niederländer mit 58 Tausendstelsekunden Rückstand auf Bottas Dritter geworden. Der Finne wiederum war in der ersten Session 41 Tausendstel schneller als Hamilton, in der zweiten eine Hundertstel.

Verstappen musste offenbar wegen Antriebswellen-Problemen nach nur fünf Runden vorzeitig aus seinem Wagen klettern. „Etwas ist kaputtgegangen", funkte der 23-Jährige an den Kommandostand. Verstappen rollte über die Start- und Ziellinie und stellte den Boliden kurz hinter der Boxenausfahrt ab. 

Verstappens Defekt passte ins Bild eines chaotischen Tages. Allgemeine Probleme mit dem Funk, dem Timing-System und den Track-Limit-Sensoren - im legendären Autodromo Enzo e Dino Ferrari funktionierte im ersten Training am Vormittag nicht alles wie gewünscht. Die erschwerte Kommunikation hatte Folgen auf der Strecke. 

Das könnte dich auch interessieren
Speed - das Motorsportmagazin
Neu bei ServusTV: Speed

Red-Bull-Pilot Sergio Perez (Mexiko) - der beim Saisonauftakt in Bahrain ähnlich wie nun Verstappen technische Probleme hatte - kollidierte mit dem vor ihm fahrenden Alpine-Fahrer Esteban Ocon (Frankreich). Für beide war die Session beendet.

Vorentscheidend für den Ausgang des Rennens dürfte derweil das Qualifying am Samstag (14.00 Uhr) werden. Auf dem relativ schmalen Kurs in Imola ist das Überholen vergleichsweise schwierig. Verstappen tritt das Duell mit Hamilton nun mit deutlich weniger Testkilometern an. (APA/SID/Red)

Neueste Nachrichten
Car, Automobile, Vehicle
29. Juni
Formel 1 in Silverstone: “Kanada war für Lewis ein ...
Empfohlene Videos
FIA Formula One World Championship
Vorfreude auf Spielberg
01. Jul | 00:55 Min
FIA Formula One World Championship
Silverstone: FP2
01. Jul
FIA Formula One World Championship
Seidl: "Gibt zwei Gründe"
01. Jul | 06:17 Min
FIA Formula One World Championship
Monaco-Runde mit Alesi
01. Jul | 01:46 Min
FIA Formula One World Championship
F1: One Begins - Highlights
01. Jul | 14:57 Min
FIA Formula One World Championship
So kommt es zum "Bouncing"
01. Jul | 03:39 Min

Abo bestellen

Mobil

Online Shop

Zahlungs­optionen

© 2022 ServusTV.com