Frank Williams: „Mosley hat Motorsport in neue Ära geführt“

25. Mai 2021

Foto: (C) GEPA pictures/ XPB Images/ Gibson

Sir Frank Williams würdigt den verstorbenen FIA-Präsidenten Max Mosley als klugen, talentierten Mann.

Formel-1-Legende Sir Frank Williams hat vom früheren Automobil-Weltverbandschef Max Mosley Abschied genommen. „Max hatte einen tiefgreifenden Einfluss auf die Welt des Motorsports. Aber auf persönlicher Ebene spielte er eine wesentliche Rolle bei der Gründung des Williams-Teams. Er war ein kluger, talentierter Mann. Ein Verlust wird von allen, die ihn kannten, tief empfunden werden", schrieb der ehemalige Formel-1-Teamchef Williams.

Sicherheit rasant verbessert

Mosley habe als FIA-Präsident den Sport „in eine neue Ära geführt, die von verbesserter Sicherheit und technologischer Innovation geprägt war, und dafür wird er immer in guter Erinnerung bleiben", teilte der 79-jährige Williams weiter mit. Seine Gedanken seien bei Mosleys Familie und Freunden.

Mosley war am Sonntag im Alter von 81 Jahren an Krebs gestorben. Williams hatte den gleichnamigen Formel-1-Rennstall 1977 gegründet und später zu einem Weltmeister-Team gemacht. (APA/Red)

Formel 1: Aktuelle Videos
+ mehr zu Formel 1