Fußball: Zukunft von Kalajdzic in Stuttgart offen

22. Juli

Foto: GEPA Pictures / Daniel Schoenherr

Seine starken Auftritte beim VfB Stuttgart und im ÖFB-Team haben Sasa Kalajdzic ins Blickfeld gerückt. Kehrt der Angreifer den Schwaben noch im Sommer den Rücken?

ÖFB-Stürmer Sasa Kalajdzic hat eine Vertrags-Verlängerung beim VfB Stuttgart nicht ausgeschlossen. Aber auch ein Abschied vom deutschen Bundesligisten im Sommer scheint möglich. "Natürlich kann ich mir vorstellen, meinen Vertrag zu verlängern. Aber das müsste auch passen. Das entscheide nicht nur ich, sondern auch andere", sagte der 24-Jährige am Donnerstag im VfB-Trainingslager in Kitzbühel.

Chelsea offenbar heiß auf Kalajdzic

"Aber es müsste was kommen, was einfach passen würde. Und dann schauen wir weiter", so der Torjäger weiter. "Wenn es etwas gibt, das mich wirklich beeindruckt, wo ich sage, das will ich machen, dann mache ich das auch." Aber derzeit läge ihm nichts Entsprechendes vor. "Ich bin entspannt", sagte Kalajdzic. Zuletzt machten Gerüchte um ein Interesse von Champions-League-Sieger FC Chelsea die Runde.

Spekulationen wie diese beschäftigen den Angreifer aktuell aber kaum. "Ich denke eigentlich wenig darüber nach. Jetzt bin ich gerade hier, habe Spaß mit meinen Freunden und versuche, mich auf jedes Training vorzubereiten", sagte er. Kalajdzic machte in der letzten Spielzeit unter anderem mit 16 Bundesliga-Toren auf sich aufmerksam. (APA/red.)

Direkt zu:
Empfohlene Videos