Servus TV Logo
DTM

Gerhard Berger: „Wir sind alle gefordert“

18. Juni

Foto: (C) GEPA pictures/ XPB Images/ Alexander Trienitz

Die DTM startet in eine neue Ära. Fragezeichen gibt es viele. GT-Fahrzeuge gibt es auch in anderen Rennserien. DTM-Boss Gerhard Berger ist sich der Herausforderung bewusst.

Wenn in der DTM am Wochenende beim Saisonstart in Monza die Motoren aufheulen, dann ist vieles anders. Die ebenso einzigartigen wie sündhaft teuren Prototypen sind Vergangenheit. Die DTM setzt in ihrer Not fortan auf GT3-Sportwagen. Die große Frage lautet, ob dieses Format, das man auch in anderen Rennserien findet, angenommen wird.

„Für mich stehen die Chancen aktuell im Vordergrund", sagte DTM-Boss Gerhard Berger dem SID: „Aber mir ist natürlich bewusst, dass es immer noch viele Herausforderungen gibt. Daher gehe ich auch davon aus, dass uns durchaus schwierige Jahre bevorstehen."

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
DTM
DTM-Auftakt in Monza LIVE

Gerhard Berger der Krisenmanager

Krisenmanagement für den Österreicher zum Dauerzustand geworden. Mercedes zog sich Ende 2018 werksseitig aus der DTM zurück, Audi folgte mit dem Abschluss der vergangenen Saison.

Und so stand der frühere Formel 1-Star vor einer existenziellen Entscheidung: Aufgeben und ein Stück Motorsportgeschichte zu Grabe tragen oder unter Zeitdruck ein neues Format entwickeln. Der 61-jährige Tiroler entschied sich für das Wagnis.

Sechs Marken hat er gewonnen, allesamt klangvolle Namen: Mercedes, BMW, Audi, Ferrari, Lamborghini und McLaren. Wesentlicher Unterschied: Ausschließlich Privatteams sind am Start, der Einfluss der Werke ist gewichen. Die Kosten wurden durch den Umstieg vom Class-One- auf das GT3-Reglement auf maximal 1,5 Millionen Euro pro Team reduziert - ein Zehntel im Vergleich zum Vorjahr. In Sophia Flörsch (München) und der Britin Esmee Hawkey sind auch zwei Pilotinnen dabei.

„Wir sind natürlich gefordert, das Produkt besser, attraktiver und spannender zu machen", sagte Berger: „Aber die DTM ist eine starke Marke mit einer langen Historie und einem enormen internationalen Bekanntheitsgrad. Diesen Hebel sehen natürlich auch unsere Partner und Sponsoren."

DTM Live im Stream von ServusTV

ServusTV überträgt die DTM Live im Stream im Web und der App.


Saisonauftakt in Monza:
19. Juni: Ab 13:15 Uhr - Monza - Rennen 1
20. Juni: Ab 13:15 Uhr - Monza - Rennen 2

DTM: Nächste Übertragung
+ alle Sport-Übertragungen
Samstag 12:35
DTM
Hockenheim: Rennen 1
2. Okt.
Sonntag 12:35
DTM
Hockenheim: Rennen 2
3. Okt.

Neueste Nachrichten
19. Sept.
DTM: Auer gewinnt, Lawson baut Gesamtführung aus
Empfohlene Videos
DTM
Assen: DTM-Highlights
21. Sep | 52:00 Min
DTM
Spielberg: DTM-Highlights
07. Sep | 52:00 Min
Sport und Talk aus dem Hangar-7
Der Sporttalk vom 27.09.
27. Sep | 79 Min
Servus Sport aktuell
Sport-News vom 27.09.
27. Sep | 05:04 Min
UEFA Europa League
Die besten Tore von Rapid
27. Sep | 03:18 Min
FIM Superbike World Championship
Trauer um Dean B. Vinales
27. Sep | 01:00 Min