Servus TV Logo
MotoGP World Championship

Gerücht: Darryn Binder aus der Moto3 direkt in die MotoGP?

14. Aug.
Motorsport Images

Foto: (c) Motorsport Images

Neben Aleix und Pol Espargaro sowie Alex und Marc Marquez könnte es trotz Valentino Rossis Rücktritt zum Saison-Ende auch in der MotoGP-Saison 2022 drei Brüder-Paare geben.

Denn Darryn Binder, der jüngere Bruder von KTM-Pilot Brad Binder, wird gerüchteweise mit einem direkten Aufstieg aus der Moto3-Klasse in die Königsklasse in Verbindung gebracht.

Hintergrund ist, dass das aktuell noch von Petronas gesponserte Yamaha-Satellitenteam SRT für die MotoGP-Saison 2022 noch keinen Fahrer unter Vertrag hat. Rossi beendet seine lange und erfolgreiche Karriere. Und Franco Morbidelli wird ins Yamaha-Werksteam wechseln, um dort die Nachfolge von Maverick Vinales anzutreten. Das gilt als sicher, einzig offiziell bestätigt ist es seitens der Herstellers derzeit noch nicht.

Darryn Binder, der aktuell in der Moto3-WM für Petronas-Honda fährt, wäre bei einem Aufstieg ins Sepang Racing Team der Königsklasse der erste und gleichzeitig letzte Fahrer, der es aus einem der Nachwuchsteams von Petronas in die Königsklasse geschafft. Sowohl das Moto3-Team als auch das Moto2-Team werden nach Ende der laufenden Rennsaison zugesperrt, um nach dem bevorstehenden Petronas-Rückzug wenigstens das MotoGP-Team am Laufen halten zu können.

KTM-Pilot Brad Binder würde es begrüßen, wenn sein drei Jahre jüngerer Bruder Darryn Binder nur zwei Jahre nach ihm selbst ebenfalls in die Königsklasse kommt. "Ich habe natürlich die Gerüchte gehört und würde liebend gerne die Strecke mit meinem Bruder teilen. Sofern das irgendwie Realität werden könnte, wäre das wirklich super super cool für uns. Klar, es wäre ein gewaltiger Schritt. Ich glaube aber, dass er den schaffen kann."

Moto GP: Aktuelle Videos
+ mehr MotoGP

Den von Brad Binder beschriebenen "gewaltigen Schritt" von einem Moto3-Bike direkt auf ein MotoGP-Bike hatte im Winter 2014/15 bereits Jack Miller getätigt. Als der heutige Ducati-Pilot auf die Gerüchte um Darryn Binder angesprochen wird, lautet seine erste Reaktion: "Ich bin kein Fan davon, dass er mir den Ruhm kaputtmacht. Nein, das ist natürlich nur ein Scherz."

In aller Ernsthaftigkeit fügt Miller hinzu, dass er dem jungen Binder diesen Schritt empfehlen würde: "Wenn jemand wie Darryn Binder diese Chance bekommt, dann sollte er sie nutzen. Warum nicht? Sein Mut und sein Talent stehen außer Frage. Und wenn sich die Chance dann tatsächlich bietet, musst du zuschlagen."

"Ein solcher Zug", wie es Miller nennt, "kommt vielleicht ein- oder zweimal vorbei. Dann musst du einfach aufspringen. Für andere kommt er vielleicht nie vorbei." In der Moto3-Klasse hat es Darryn Binder bis dato auf einen Sieg gebracht. Den fuhr er in Barcelona 2020 ein. Damals aber fuhr er noch nicht für das Petronas-Team, sondern für CIP Green Power. Im Petronas-Team hat der Südafrikaner die laufende Saison 2021 mit zwei Podestplätzen begonnen und liegt aktuell auf dem sechsten WM-Rang.

Sollte es Darryn Binders Aufstieg in die Königsklasse klappen, dann wären Brad und Darryn Binder in der MotoGP-Saison 2022 das dritte Brüderpaar neben den Espargaro-Brüdern und den Marquez-Brüdern. Aufgrund von Rossis Rücktritt fällt aber das aktuell dritte Brüderpaar dann weg. Luca Marini wird die Farben der Familie in der kommenden Saison alleine hochhalten müssen - aller Voraussicht nach im VR46-Team seines prominenten Halbbruders.

Mehr Motorsport:
Neueste Nachrichten
Motorsport Images
3. Dez.
Anders als Rossi: Quartararo braucht keine Feindbilder
Empfohlene Videos
MotoGP World Championship
Bruggi, Alex und ihr "Hero"
14. Nov | 05:04 Min
MotoGP World Championship
Highlights: Sonntag
14. Nov | 02:28 Min
MotoGP World Championship
Rossi nimmt Abschied
14. Nov | 10:12 Min
MotoGP World Championship
"Das Rennen ist für Vale"
14. Nov | 02:07 Min
MotoGP World Championship
Valencia: Analyse MotoGP
14. Nov | 27:59 Min
MotoGP World Championship
Willkommen in Valencia!
14. Nov | 01:02 Min