Hamburg European Open: Carreno Busta beerbt Rublev

18. Juli

Foto: (C) GEPA pictures/ Patrick Steiner

Sechs Jahre lang gewann kein Spanier in Hamburg. Diese Serie hat nun Pablo Carreno Busta beendet.

Pablo Carreno Busta hat das Finale des traditionsreichen Tennisturniers am Hamburger Rothenbaum gewonnen. Der 30-Jährige setzte sich am Sonntag klar mit 6:2, 6:4 gegen den Serben Filip Krajinovic durch. Carreno Busta ist damit Nachfolger des Russen Andrej Rublev und der erste spanische Sieger in der Hansestadt seit Rafael Nadal 2015.

Die deutschen Profis hatten die heiße Phase des Turniers verpasst, einzig Philipp Kohlschreiber (Augsburg) und Dominik Koepfer (Furtwangen) schafften es ins Achtelfinale, wo dann Schluss war. Letzter deutscher Sieger im Einzel an der Elbe war Michael Stich 1993.

Krawietz und Pütz im Olympia-Doppel

Im Doppel gab es dagegen 2021 einen deutschen Sieger. Der Frankfurter Tim Pütz, der mit dem Neuseeländer Michael Venus an den Start gegangen war, gewann gegen den zweimaligen French Open-Sieger Kevin Krawietz und dessen rumänischen Partner Horia Tecau 6:3, 6:7 (3:7), 10:8. Bei den Olympischen Spielen in Tokio werden Pütz und Krawietz Seite an Seite im Doppel aufschlagen. (SID/Red)

Empfohlene Videos