Servus Hockey Night

ICE Hockey League: 2021/22 mit neuem Modus

30. Apr. 2021

Foto: (C) GEPA pictures/ Manfred Binder

Der Startschuss für die ICE Hockey League-Saison 2021/22 fällt am 17. September. Zudem gibt es erstmals Pre-Playoffs.

Am 17. September 2021 fällt der erste Puck in der bet-at-home ICE Hockey League aufs Eis. Das wurde in der Liga-Konferenz, an der bereits die drei neuen Vereine aus Laibach, Znaim und Pustertal teilnahmen, beschlossen.

Der Grunddurchgang wird in zwei Hin- und Rückrunden ausgetragen. In insgesamt 364 Spielen treffen alle 14 Teams vier Mal aufeinander. An den Regelspieltagen Dienstag, Freitag und Sonntag wird festgehalten.

Erstmals Pre-Playoffs

Eine Neuerung gibt es. Die Einführung von Pre-Playoffs. Die ersten sechs Mannschaften des Grunddurchganges qualifizieren sich direkt für das Viertelfinale.

Die Mannschaften auf den Plätzen sieben bis zehn bestreiten im "Best-of-3"-Modus die Pre-Playoffs. Dabei kann sich der Siebente aussuchen, ob er gegen den Neunten oder Zehnten spielen will. Die Gewinner der beiden Serien komplettieren das Teilnehmerfeld für das Viertelfinale.

Die Viertelfinal-Paarungen werden weiterhin in einem Playoff-Pick festgelegt. Dabei wählen die Top-3-Teams nach dem Grunddurchgang ihren Gegner aus. Der Vierte steht nicht zur Auswahl und trifft auf jene Mannschaft, die im Pick nicht gewählt wurde.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
Microphone, Electrical Device, Person
Servus Hockey Night
Raffl: 5. NHL-Playoffs

"Best-of-7" ab Viertelfinale

Das Viertel- und Halbfinale werden im "Best-of-7"-Modus ausgetragen. Zur Kaderregelung gibt es aktuell noch keine Neuigkeiten. Diese sollen „zeitnahe in einem Workshop erarbeitet und bei einer außerordentlichen Generalversammlung festgelegt werden", heißt es in er Aussendung der Liga.

ICE: Alle Highlights
+ mehr Eishockey