ICE: Villach dreht Partie in Innsbruck

10. Feb.

Foto: GEPA Pictures / Daniel Schoenherr

Fast zwei Drittel liegen die Kärntner bei den Haien klar im Rückstand. Dann starten sie eine sehenswerte Aufholjagd - und fixieren am Ende den sechsten Sieg in Folge.

Der VSV bleibt das "heißeste" Team der ICE Hockey League. Die Adler feierten am Mittwoch beim HC Innsbruck mit einem 6:3 (1:1, 1:2, 4:0) ihren sechsten Sieg in Folge und sicherten damit Tabellenplatz zwei gegenüber Fehervar vorerst ab. Nötig war dafür eine sehenswerte Aufholjagd ab der 37. Minute, mit der die Kärntner einen 1:3-Rückstand noch in die dritte Haie-Niederlage en suite verwandelten. Schon am Mittwoch stehen sich beide Teams an gleicher Stelle erneut gegenüber.

Doppelpack von Collins ebnet VSV-Sieg

Nach der frühen Führung durch Maximilian Rebernig (3.) schlugen die Hausherren dank Zachary Magwood (14.) , Michael Huntebrinker (21.) und Benjamin Betker (33.) zurück. Marco Richter (37.) brachte die Gäste Ende des zweiten Drittels aber wieder heran, ehe ein Doppelpack von Chris Collins (44., 53.) und zwei Empty-Net-Treffer von Rick Schofield in der Schlussminute die Wende perfekt machten. Innsbruck muss damit weiter um den Einzug ins Vor-Play-off bangen. (APA/red.)

Direkt zu:
Empfohlene Videos