Jaissle über Adeyemi: “Kann gut sein, dass er sich verändert”

10. Feb.

Foto: GEPA Pictures / Mathias Mandl

Weiß er womöglich schon mehr? Salzburg-Coach Matthias Jaissle hat sich jetzt vielsagend zur Zukunft von Sturm-Rakete Karim Adeyemi geäußert.

Trainer Matthias Jaissle von Serien-Meister FC Salzburg hat sich offenbar schon auf einen Weggang von Top-Stürmer Karim Adeyemi eingestellt. "Es kann gut sein, dass er sich im Sommer verändert", sagte Jaissle jetzt vor dem Achtelfinal-Kracher in der UEFA Champions League gegen den FC Bayern (Mittwoch ab 20:15 Uhr LIVE bei ServusTV Österreich, im Stream & in allen Apps) in einem Interview mit der "Sport Bild". "Ich finde es wichtig, dass man als Trainer einen engen Draht zu seinen Spielern hat. Und ich habe auch mit Karim einen offenen Austausch. Seine Entscheidungen sollten mich bei der Verkündung also nicht überraschen."

Jaissle deutet Adeyemi-Wechsel an

Der 20 Jahre alte Angreifer wurde zuletzt immer wieder mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht. Der Unmut darüber hält sich bei Jaissle aber in Grenzen. "Noch ist er ja nicht weg. Generell arbeite ich natürlich gerne länger mit meinen Jungs. Und ich hoffe das auch immer, bis es eine andere Entscheidung gibt", sagte der frühere Profi der TSG Hoffenheim. "Aber unser Weg in Salzburg ist eben der, dass die Spieler den nächsten Karriere-Schritt machen können, wenn sie sich gut entwickelt haben." (SID/red.)

Empfohlene Videos