Matthias Walkner: Rallye Dakar startete mit Prolog

2. Jan. 2021

Foto: Kin Marcin/Red Bull Content Pool

Für den Österreicher Matthias Walkner fiel mit dem Prolog der Startschuss zu seiner siebenten Teilnahme an der Rallye Dakar.

Am Samstag um 12:20 Uhr Ortszeit fiel für den Österreicher Matthias Walkner mit dem Prolog der Startschuss zu seiner siebenten Rallye-Dakar-Teilnahme. Mit der Startnummer 52 ging es in die 118 Kilometer lange Verbindungsetappe und in die elf Kilometer lange Wertungsprüfung.

Um das Taktieren beim Prolog etwas zu entschärfen, hat sich der Veranstalter heuer eine neue Zeitregelung einfallen lassen. "Da die Endzeit mit dem Faktor vier multipliziert wird, fiel heute die Taktiererei um die Startplatz Aufstellung für den ersten Tag weg. Da die erste Etappe nicht sonderlich lang und anspruchsvoll hinsichtlich Navigation ist, wurde beim Prolog weniger an die Startaufstellung für Sonntag gedacht“, erklärt Matthias Walkner die neue Regel.

Der Salzburger verliert am Samstag auf der kurzen Strecke eine halbe Minute auf den Schnellsten, den Vorjahressieger Ricky Brabec. Nach der neuen Berechnungen bedeutet dies einen Zeitrückstand von zwei Minuten und acht Sekunden. Für Matthias Walkner ist dieser Rückstand noch keinesfalls beunruhigend. "Es waren heute relativ schnelle elf Kilometer mit einem Schnitt von ca. 100km/h. Es war richtig cool zum Fahren. Durch den Starkregen am Neujahrsabend hatten wir viel Grip auf der Strecke. Diese verlief über Bergstraßen und Flussbetten mit vielen spitzen Steinen. Ich habe nicht viel riskiert und wollte einfach mal reinkommen. Ich habe heute zwar rund zehn Sekunden zu viel verloren, aber es waren erst elf Kilometer von fast 8.000."

Matthias Walkner: "Erste Etappe hat es durchaus in sich"

Ab Sonntag wird es für den Österreicher ernst. Die Eröffnungs-Etappe der Rallye Dakar 2021 startet in Jeddah und führt über 623 Kilometer nach Bisha. Davon zählen 277 Kilometer zur gewerteten Sonderprüfung. Der erste Fahrer startet um 6:35 Uhr (unserer Zeit), die Zielankunft ist für etwa 9:54 Uhr (unserer Zeit) geplant.

Matthias Walkner: "Am Sonntag geht es um vier Uhr früh los für uns, das heißt um drei Uhr aufstehen. Die erste Etappe ist noch nicht sehr lange, aber hat es durchaus in sich. Ich starte von relativ weit hinten, was sicher kein Nachteil ist. Eine besondere Strategie verfolge ich nicht, ich werde einfach jeden Tag versuchen, das Beste zu geben und mein Maximum abzurufen. Ein, zwei Tage muss ich mir Zeit geben, bis ich wieder reinkomme und mich an die hohe Geschwindigkeit, das Renntempo und die Navigation gewöhne. Wenn dieses Gefühl zurück ist, werde ich versuchen anzugreifen."

Ergebnis des Prolog der Rallye Dakar:

  • 1. Ricky Brabec HONDA (USA), 00h 24m 04s
  • 2. Joan Barreda Bort HONDA (ESP), +00:00:24
  • 3. Daniel Sanders KTM (AUS), +00:00:52
  • 18. Matthias Walkner KTM, +00:02:08