Max Verstappen: “Er war manchmal hart, aber immer fair”

12. Juli

Foto: ServusTV

"Er hat mich auch auf alles, was danach gekommen ist, gut vorbereitet", sagt Max Verstappen über seinen Vater Jos und die harten Lehrjahre.

Der amtierende Formel-1-Weltmeister Max Verstappen meint, dass ihn Vater Jos gut auf seine Karriere vorbereitet hat. Und Xaver Schlager erklärt seinen Wechsel nach Leipzig. Das waren die besten Aussagen der Sondersendung von "Sport & Talk“ vom Red Bull Ring:

FORMEL 1: Max Verstappen exklusiv

„Am Ende bin ich hier, um meinen Job zu machen. Aber wenn ich auf die Strecke fahre und so viel orange sehe, ist es etwas Besondere. Ich nehme es schon wahr.“
Max Verstappen über sein zweites Heimrennen am Red Bull Ring.

„Das ganze Rennen waren wir zu langsam. Ferrari war einfach schneller. Normalerweise sind wir mit den Reifen gut. Aber diesmal hatten wir viele Probleme. Das müssen wir analysieren. Ich habe es schon nach zwei Runden gemerkt.“
Max Verstappen erklärt die Ferrari-Überlegenheit am Spielberg.

„Wir haben viel Respekt voreinander. Wenn er einen guten Job macht, kannst du es auch sagen. Im Vorjahr gab es ja nicht nur einen Konflikt zwischen den Fahrern, beide Teams haben dazu beigetragen.“
Max Verstappen über die Duelle gegen Charles Leclerc 2022 und Lewis Hamilton 2021.

„Es ist angenehmer. Aber wir kämpfen jetzt auch nicht gegeneinander. Mal schauen, wie es am Ende des Jahres aussieht.“
Max Verstappen über das inzwischen entspanntere Verhältnis zu Mercedes.

Formel 1: Aktuelle Videos
+ mehr zu Formel 1

Formel 1: Väter und Söhne - Max Verstappen und Jos

„Die Formel 1 boomt mittlerweile, sie ist ein Trend geworden. Die Zahlen gehen immer weiter rauf. Auch die Jugend und die Kinder wollen nicht mehr nur Fußball schauen.“
Mathias Lauda erkennt einen Hype um die Formel 1.

„Er war manchmal hart, aber immer fair. Und er hat mich auch auf alles, was danach gekommen ist, gut vorbereitet.“
Max Verstappen über die harten Lehrjahre unter Vater Jos.

„Es war für mich nicht hart, hart zu sein. Zurückblickend war ich manchmal zu hart. Damals hatte ich das Gefühl, dass er das auch ein bisschen braucht. Ich glaube wirklich, dass er deshalb besser geworden ist. Er war dann immer auch im nächsten Jahr besser und hat alles gewonnen. Für sein Alter war er sehr reif, das hat ihm auch geholfen.“
Jos Verstappen begründet seine strenge Erziehung.

„Er kann alles von mir lernen, aber er muss selbst das Talent haben. Und das hat er. Das hat man von Anfang gesehen. Er ist schlauer und er versteht alles besser. Er ist viel besser als ich.“
Jos Verstappen über die natürliche Begabung seines Sohnes.

„Ich habe in den Spiegel geschaut und wusste ganz genau, was ich gut und was ich falsch gemacht habe. Ich habe versucht, ihm das mitzugeben, um das Beste herauszuholen.“
Jos Verstappen gab die eigenen Erfahrungen an Max weiter.

„Wenn man Rennfahrer werden möchte, ist das Wichtigste die Hingabe der Eltern. Bei mir war das genaue Gegenteil der Fall. Ich wollte immer Rennfahrer werden, mein Vater war immer dagegen.“
Mathias Lauda über die fehlende Unterstützung von zu Hause.

"Ich habe mich extrem auf den Tag gefreut. Es war sein erstes Jahr im Ferrari, mit dem er auch sein erstes Rennen gewonnen hat. Es war ein Moment für die Ewigkeit, den ich nie vergessen werde. Ich war schon sentimental.Der Motor ist unglaublich stark, ein Kilo pro PS. Die Lenkung ist sehr hart. Körperlich ist es sehr anstrengend. Ich ziehe den Hut vor den Fahrern, diese Autos zu bewegen. Die Autos waren richtig schnell und auch sehr gefährlich. Das waren richtig wilde Hunde früher, richtig mutig. Heute ein Formel-1-Auto zu bewegen, ist hundertmal einfacher."
Mathias Lauda nach dem Legenden-Rennen

Formel 1: Ausblick auf die wm

„Letztes Jahr habe ich dort gewonnen. Aber es kommt immer auf die Details an. Ich hoffe natürlich, dass wir es in Frankreich besser machen als in Österreich. Ich habe Vertrauen, dass wir einen guten Job machen.“
Max Verstappen über seine Erwartungen vor dem Rennen in Le Castellet.

„Es wird noch spannend. Es ist nicht selbstverständlich, dass Max alles gewinnt. Ferrari hat ein extrem starkes Paket und ich schätze Charles Leclerc sehr hoch ein. Ferrari muss nur aufhören, so dumme Fehler wie in Silverstone und Monaco zu machen. Sonst ist die WM vorbei.“
Mathias Lauda glaubt nicht, dass das Titelrennen bereits entschieden ist.

Sport & Talk: Highlights
+ mehr Sport & Talk

FUSSBALL

„Für mich hat überwogen, dass ich Champions League und um Titel spielen kann. Man hat das Gefühl, dass der ganze Verein hungrig auf mehr ist.“
Xaver Schlager über die Gründe für seinen Wechsel zu RB Leipzig.

„Bei Leipzig ist eine individuelle Klasse vorhanden, die ich in Wolfsburg in dem Ausmaß und die der Breite nicht gesehen habe. Es gibt nur Top-Spieler. Da kann man nur dazulernen. Das Trainingsniveau ist sehr hoch, sonst würden sie nicht vorne mitspielen.“
Xaver Schlager über die Unterschiede zwischen Leipzig und Wolfsburg.

„Es war ein guter, aber kein perfekter Lehrgang. Sonst hätten wir mehr Punkte geholt. Es geht aber in die richtige Richtung. Wir haben sehr gute Spiele und Halbzeiten gezeigt. Aber auch nicht so gute, in denen man etwas verbessern kann. Aber der Weg stimmt.“
Xaver Schlager über den ersten Länderspiel-Block unter Teamchef Ralf Rangnick.

Fußball: Aktuelle Videos
+ mehr Fußball

Empfohlene Videos