Melbourne-Start wackelt: Australian Open ohne Nadal?

19. Dez.

Foto: GEPA Pictures / Panoramic / Chryslene Caillaud

Sein viel beachteter Comeback-Auftritt in Abu Dhabi hat bei Rafael Nadal scheinbar Befürchtungen geweckt, dass ein Start in Melbourne vielleicht zu früh für ihn kommt.

Hinter dem Antreten von Rafael Nadal beim ersten Grand-Slam-Turnier des neuen Tennis-Jahres steht ein Fragezeichen. Der 35-jährige Spanier, der diese Woche bei der Mubadala World Tennis Championship in Abu Dhabi nach vier Monaten Pause wegen einer Fußverletzung wieder auf den Platz zurückkehrte, hegt offenbar Zweifel an einem Start bei den Australian Open. "Um 100 Prozent ehrlich zu sein, ich kann es nicht garantieren. Ich muss mit meinem Team darüber sprechen", erklärte Nadal.

Tennis: Aktuelle Videos
+ mehr Tennis

Nadal in Abu Dhabi zweimal knapp geschlagen

Sein Auftritt in den Vereinigten Arabischen Emiraten endete mit zwei knappen Niederlagen gegen Andy Murray und Denis Shapovalov. "Es sind mehr als sechs Monate seit dem letzten wirklich offiziellen Match vergangen. Die Dinge sind schwierig, und das akzeptiere ich", erklärte der 20-fache Major-Sieger. Er habe beide Matches spielen können und jeweils seine Chancen gehabt, was positiv sei.

"Leider hatte ich so eine Situation schon viele Male in meiner Karriere. Aber ich muss trainieren und gesund genug sein, um diesen Prozess durchzumachen." Würde er sich nicht fit genug fühlen, um um die größten Titel mitzuspielen, wäre er gar nicht zurückgekommen. "Ich spiele überhaupt nicht um Geld oder einfach nur zum Spaß. Ich will immer noch Ziele erreichen oder zumindest Spaß daran haben zu versuchen, sie zu erreichen." Bis zum Beginn der Australian Open bleibt Nadal noch etwas Zeit, das Turnier in Melbourne beginnt am 17. Jänner. (APA/red.)

Direkt zu:
Empfohlene Videos