Servus TV Logo
MotoGP World Championship

Moto2 Portimao: Sam Lowes auf der Pole, Marcel Schrötter scheitert im Q1

17. Apr.
Motorsport Images

Foto: (c) Motorsport Images

Moto2-WM-Leader Sam Lowes startet beim Portugal-Grand-Prix in Portimao von der Pole.

Der Brite holte sich im Qualifying knapp die Bestzeit. Für Marcel Schrötter lief der Samstagnachmittag nicht nach Plan. Nachdem Schrötter im FT3 am Samstagvormittag aus den Top 14 rutschte, musste er im Q1 antreten. Doch da war Endstation für den Deutschen.

Das Q1 in Portimao begann mit einem schweren Sturz. Jorge Navarro (Boscoscuro) verabschiedete sich bereits in der Anfangsphase des Q1 mit einem heftigen Abflug aus dem Qualifying. Der Spanier wurde kräftig durcheinander geschüttelt, konnte die Unfallstelle aber nach einer kurzen Verschnaufpause aus eigener Kraft verlassen.

Marcel Schrötter verpasst den Sprung ins Q2

Die Bestzeit im ersten Qualifying-Durchgang ging an Somkiat Chantra (Kalex). Ebenfalls für das Q2 qualifizierten sich Moto3-Weltmeister Albert Arenas (Boscoscuro), MotoAmerica-Superbike-Champion Cameron Beaubier (Kalex) und Xavi Vierge (Kalex).

Marcel Schrötters (Kalex) Arbeitstag war bereits nach dem Q1 vorzeitig beendet. Der Deutsche scheiterte an einem für den Aufstieg ins Q2 notwendigen Top-4-Finish und beendete das Q1 nur auf der fünften Position.

Zum rettenden vierten Platz fehlten Schrötter 0,019 Sekunden. Somit steht Schrötter am Sonntag nur auf Startposition 15. Auch Intact-Teamkollege Tony Arbolino verpasste den Sprung ins Q2, genau wie Tom Lüthi (Kalex).

Moto GP: Aktuelle Videos
+ mehr MotoGP

Sturz und Pole für Sam Lowes

Im Q2 holte sich WM-Leader Sam Lowes die Bestzeit und somit die Pole. Beim finalen Versuch stürzte der Brite in Kurve 11, blieb dabei aber unverletzt. Der Sturz hatte keinen Einfluss auf das Ergebnis, denn mit einer 1:42.901er-Runde hatte Lowes bereits ausreichend vorgelegt.

Nach dem Q2 erklärte Lowes, wie es zum Sturz kam: "Der Kurs war gestern ziemlich schwierig. Die Rundenzeiten waren langsamer. Heute waren wir etwa so schnell wie im vergangenen Jahr. Das liegt am Gummi, der auf der Ideallinie liegt. Bei meinem Sturz und den Stürzen in der MotoGP sah man, dass neben der Ideallinie definitiv kein Gummi liegt."

"Es war ein kleiner Fehler. Im Rennen oder in einer normalen Trainingseinheit hätte ich die Kurve aufgegeben. Doch im Qualifying probiert man es. Es kostete kein Selbstvertrauen. Ich war einfach nur ein bisschen weit", zeigt sich Lowes zuversichtlich.

In Katar konnte Lowes beide Rennen gewinnen. Auch in Portimao ist der ehemalige MotoGP-Pilot der große Favorit. "Das Motorrad fühlte sich gut an. Wir konnten es im Laufe des Wochenendes ordentlich verbessern. Es verhielt sich heute viel stabiler. Gleichzeitig verloren wir keine Haftung. Das ist immer wichtig. Normalerweise löst man ein Problem und kreiert ein neues. Doch wir haben gut gearbeitet", erklärt der Marc-VDS-Pilot.

Nur 0,023 Sekunden trennen Remy Gardner von der Pole

Ajo-Pilot Remy Gardner war im Q2 nur 0,023 Sekunden langsamer als Sam Lowes. Gardner steht am Sonntag in der ersten Startreihe, genau wie Xavi Vierge, der über das Q1 in den finalen Durchgang kam.

Ai Ogura, Marco Bezzecchi und Augusto Fernandez (alle Kalex) bilden die zweite Startreihe. Albert Arenas (Boscoscuro), Joe Roberts (Kalex) und Aron Canet (Boscoscuro) stehen in Reihe drei. Als Siebter war Moto3-Champion Albert Arenas bester Nicht-Kalex-Pilot. Rookie Raul Fernandez (Kalex) rundete im Q2 die Top 10 ab.

Das Moto2-Rennen am Sonntag wird um 15:30 Uhr (MESZ) gestartet.

Neueste Nachrichten
KTM
26. Nov.
Die Mike Leitner-Story: Deshalb reagierte KTM
Empfohlene Videos
MotoGP World Championship
Bruggi, Alex und ihr "Hero"
14. Nov | 05:04 Min
MotoGP World Championship
Highlights: Sonntag
14. Nov | 02:28 Min
MotoGP World Championship
Rossi nimmt Abschied
14. Nov | 10:12 Min
MotoGP World Championship
"Das Rennen ist für Vale"
14. Nov | 02:07 Min
MotoGP World Championship
Valencia: Analyse MotoGP
14. Nov | 27:59 Min
MotoGP World Championship
Willkommen in Valencia!
14. Nov | 01:02 Min