Moto2-Qualifying Assen: Dixon vor Arenas auf Pole – Schrötter Zehnter

25. Juni
Doppelte Freude bei Aspar: Während sich Jake Dixon im Moto2-Qualifying von Assen mit 1:36.736 Minuten die Bestzeit und damit seine zweite Saisonpole sicherte, fuhr Teamkollege Albert Arenas wie schon am Sachsenring auf Startplatz zwei. Sam Lowes komplettierte die erste Startreihe als Dritter.

Der befürchtete Regen blieb auch im letzten Qualifying des Tages aus. Es war zwar bewölkt, aber trocken. In Q1 setzten sich zunächst Jorge Navarro, Alessandro Zaccone, Manuel Gonzalez und Barry Baltus im Kampf um den nachträglichen Q2-Einzug durch, wobei Navarro die erste 1:36er-Zeit markierte.

Daran knüpfte er im zweiten Quali-Abschnitt nahtlos an und setzte sich gleich mal an die Spitze. Doch je länger die Session dauerte, desto mehr Fahrer knackten die 1:37 Minuten.

Der Kampf um die Pole entschied sich auf der letzten fliegenden Runde, mit der sich Dixon hauchdünn an seinem Teamkollegen Arenas vorbeischob. Nur elf Tausendstel trennten die beiden. Auch dahinter ging es denkbar eng zu. So fehlten Ai Ogura auf Platz vier auch nur 0,051 Sekunden auf die Polezeit.

Alonso Lopez sicherte als Fünfter einmal mehr den Titel des besten Boscoscuro-Pilote im von Kalex dominierten Moto2-Feld. Navarro konnte sich zum Schluss nicht mehr steigern und wurde Sechster. Joe Roberts, Bo Bendsneyder und Augusto Fernandez reihten sich auf den Plätzen sieben bis neun ein.

Marcel Schrötter scheiterte als Zehnter knapp an der 1:37er-Marke. Sein Rückstand auf die Spitze lag bei knapp drei Zehnteln. WM-Leader Celestino Vietti stürzte nach nur drei gefahrenen Runden in Kurve 3 und konnte nicht mehr eingreifen. Er belegte Rang elf.

Direkt zu:
Neueste Nachrichten
Empfohlene Videos