Moto2-Qualifying Buriram 2022: Erste Pole für Chantra beim Heimrennen

1. Okt.

Tausende Fans unterstützen Somkiat Chantra in Buriram

Lokalmatador Somkiat Chantra sorgte im Qualifying für den Grand Prix von Thailand für Jubel auf den Tribünen.

Ausgerechnet vor heimischem Publikum eroberte der Honda-Nachwuchsfahrer die erste Poleposition seiner Moto2-Karriere.

Chantra umrundete den Buriram-International-Circuit mit 1:36.625 Minuten und hielt Tony Arbolino um 0,085 Sekunden in Schach. Das Honda-Team-Asia sicherte sich mit Ai Ogura auf Rang drei einen weiteren Platz in der ersten Startreihe.

Augusto Fernandez hatte wie schon im Freien Training Rückstand. Der WM-Führende, der zwei Punkte Vorsprung auf Ogura hat, blieb eine halbe Sekunde über den Topzeiten. Fernandez qualifizierte sich als Achter in der Mitte der dritten Startreihe.

Celestino Vietti erlebte bisher ein schwieriges Wochenende und war vor dem Qualifying unter Druck. Der VR46-Nachwuchsfahrer musste in Q1 antreten. Vietti brachte es im entscheidenden Moment auf den Punkt. Mit 1:36.038 Minuten sicherte sich der Italiener die Q1-Bestzeit.

Lokalmatador Keminth Kubo stürzte zwar im ersten Abschnitt, aber als Zweiter schaffte es der Rookie trotzdem ins Q2. Auch Bo Bendsneyder und Joe Roberts zogen in den zweiten Abschnitt ein. Marcel Schrötter war weit davon entfernt.

Der Deutsche hatte eine halbe Sekunde Rückstand auf Vietti und belegte Rang acht. Damit wird Schrötter am Sonntag auf Startplatz 22 stehen. Auch Sam Lowes schied als Fünfter in Q1 aus und steht morgen auf Startposition 19.

Moto GP: Aktuelle Videos
+ mehr MotoGP

Dritter Sturz von Canet an diesem Wochenende

Zu Beginn von Q2 stürzte Aron Canet in seiner ersten fliegenden Runde - sein dritter Crash an diesem Wochenende. Bei Halbzeit kam es zu einem Unfall zwischen zwei Fahrern in Kurve 5. Albert Arenas stürzte und kollidierte mit Roberts. Beide fanden auf ihre Beine.

Pedro Acosta, der zum ersten Mal überhaupt in Thailand ist, zog Startplatz vier an Land. Dahinter schaffte Vietti als Fünfter Schadensbegrenzung. Die zweite Startreihe komplettierte Alonso Lopez mit dem Boscoscuro-Chassis.

Die Plätze sieben bis neun in Reihe drei sicherten sich Jake Dixon, Fernandez und Jorge Navarro. Canet konnte nach seinem frühen Crash noch einmal auf die Strecke fahren. Allerdings stellte er keine Rundenzeit auf und wurde in Q2 18. und Letzter.

Das Moto2-Rennen über 24 Runden wird am Sonntag um 08:20 Uhr MESZ gestartet.

Direkt zu:
Empfohlene Videos