MotoGP World Championship

Moto2-Qualifying Indonesien: Jake Dixon feiert Premierenpole

19. März
Motorsport Images

Foto: (c) Motorsport Images

In einem sturzreichen Moto2-Qualifying in Mandalika sicherte sich Jake Dixon mit einer Bestzeit von 1:35.799 Minuten die erste Pole-Position seiner WM-Karriere.

Der Kalex-Pilot verwies seine Markenkollegen Augusto Fernandez und Sam Lowes auf die Plätze zwei und drei. Die Top 3 trennten nur 0,154 Sekunden. Das Qualifying bot den Moto2-Fahrern die erste Gelegenheit, am Samstag auf Slicks auszurücken, nachdem es im FP3 noch feucht gewesen war. Gleich zu Beginn gab es einige Stürze: Sean Dylan Kelly, Alessandro Zaccone und Gabriel Rodrigo gingen unabhängig voneinander zu Boden. Später erwischte es auch Barry Baltus.

Mit dem Kampf um die vier Topplätze in Q1 hatten sie nichts zu tun. Diese sicherten sich Somkiat Chantra, Bo Bendsneyder, Jeremy Alcoba und Simone Corsi, der auf seiner MV Agusta der einzige Nicht-Kalex-Pilot unter den Q1-Fahrern war.

Moto GP: Aktuelle Videos
+ mehr MotoGP

Schrötter nur P22

Marcel Schrötter, der den direkten Einzug in Q2 als 15. vorab knapp verpasst hatte, schaffte es auch nachträglich nicht. Der Kalex-Pilot aus dem IntactGP-Team beendete die erste Qualifying-Session auf Platz acht, was für morgen nur Startplatz 22 bedeutet.

Der zweite Quali-Abschnitt fand somit ohne deutsche Beteiligung statt. Er begann mit gleich zwei Zwischenfällen. Manuel Gonzalez musste seine Kalex mit einem technischen Defekt abstellen, kurz nachdem er die Boxengasse verlassen hatte. Jorge Navarro stürzte auf seiner ersten fliegende Runde in Kurve 2.

Die Stelle blieb ein Unfallschwerpunkt, denn auch Cameron Beaubier und Albert Arenas rutschten dort aus. Da Letzterer unter gelber Flagge stürzte, droht dem Spanier noch eine Strafe. Pedro Acosta war für dasselbe Vergehen am Freitag bereits mit einer Long Lap Penalty für das Rennen am Sonntag belegt worden.

Britisches Duell um Pole

Im Klassement entfaltete sich derweil ein britisches Duell um die Pole, denn Dixon und Lowes unterboten sich gegenseitig. Nach einem Rutscher in der Zielkurve verlor Lowes jedoch den Schwung und konnte ihm letzten Umlauf nicht mehr zulegen.

Auch Fernandez konnte Dixon die Pole nicht mehr nehmen, schob sich aber noch an Lowes vorbei auf Rang zwei. Die beiden Zeitschnellsten aus Q1, Chantra und Bendsneyder, reihten sich auf den Plätzen vier und fünf ein. Arenas wurde trotz Sturz Sechster.

Celestino Vietti, Polesetter von Katar, landete diesmal auf Platz sieben, gefolgt von Tony Arbolino sowie Corsi und Acosta, der das Qualifying nach einem späten Sturz als Zehnter beendete. Bester Boscoscuro-Pilot wurde Fermin Aldeguer auf Rang zwölf. Sein Teamkollege Romano Fenati kam nicht über Platz 16 hinaus.

Direkt zu:
Neueste Nachrichten
Motorsport Images
15. Mai
MotoGP-Rennen in Le Mans: Bastianini triumphiert, Bagnaia ...
Empfohlene Videos
MotoGP World Championship
Le Mans: Experten-Analyse
15. Mai | 05:01 Min
MotoGP World Championship
Highlights: Sonntag
15. Mai | 01:54 Min
MotoGP World Championship
"Nicht damit gerechnet"
15. Mai | 01:07 Min
MotoGP World Championship
"Glücklich hier zu sein"
15. Mai | 01:52 Min
MotoGP World Championship
"Es war so schwierig"
15. Mai | 01:03 Min
MotoGP World Championship
Le Mans: Analyse MotoGP
15. Mai | 33:25 Min

Abo bestellen

Mobil

Online Shop

Zahlungs­optionen

© 2022 ServusTV.com