Moto2-Qualifying Phillip Island: Zweite Pole für Aldeguer – Schrötter auf 20

15. Okt.

Foto: (c) Motorsport Images

Fermin Aldeguer hat Boscoscuro die zweite Moto2-Pole der Saison nach Argentinien beschert.

Im Qualifying auf Phillip Island fuhr der Spanier mit 1:32.233 Minuten einen neuen Streckenrekord und ließ die Kalex-Konkurrenz hinter sich.

WM-Leader Augusto Fernandez belegte Platz zwei. Aldeguers Teamkollege Alonso Lopez machte das gute Ergebnis für Bososcuro als Drittplatzierter perfekt.

Marcel Schrötter musste bereits im ersten Qualifying-Abschnitt antreten. Der einzige deutsche Pilot in der Motorrad-WM scheiterte als Sechster der Session am Weiterkommen und wird das morgige Rennen von Startplatz 20 in Angriff nehmen müssen.

Albert Arenas sorgte für eine frühe Schrecksekunde, als er in der schnellen Kurve 1 abflog und seine Kalex demolierte. Zu dem Zeitpunkt war er noch Erster in Q1, wurde dann auch bis auf Platz fünf durchgereicht. Weiter kamen Manuel Gonzalez, Lorenzo Dalla Porta, Celestino Vietti und Somkiat Chantra.

Moto GP: Aktuelle Videos
+ mehr MotoGP

In Q2 setzte sich Aldeguer bereits mit seiner ersten fliegenden Runden an die Spitze des Klassements und gab diese nicht mehr ab. Wenige Sekunden vor Ablauf der Zeit wurde die Session - wie schon am Vormittag im dritten Freien Training - wegen Tieren auf der Strecke mit der roten Flagge abgebrochen.

Auf wirklich schnellen Runden war zu diesem Zeitpunkt aber ohnehin niemand mehr unterwegs. Fernandez fehlten auf Polezeit am Ende 73 Tausendstel. Der WM-Leader sorgte jedoch nicht mit Platz zwei, sondern einem Disput mit Gonzalez für Aufsehen.

Beide waren zuvor aneinander geraten und gestikulierten über mehrere Kurven hinweg, während andere noch auf fliegenden Runden fuhren. Das wird untersucht.

Lopez musste sich nach seiner Bestzeit im dritten Freien Training diesmal mit Platz drei begnügen. Sein Rückstand lag bei gut drei Zehntelsekunden. Im morgigen Rennen wird er eine Long-Lap-Penalty absolvieren müssen. Dabei handelt es sich um eine Strafe für einen Vorfall mit Vietti im Freitagstraining.

Vietti beendete das Qualifying nach seinem Q1-Durchmarsch auf Platz sechs und reihte sich damit hinter Tony Arbolino und Aron Canet ein. Gonzalez wurde Siebter. Pedro Acosta, Jeremy Alcoba und Filip Salac komplettierten die Top 10. Der aktuelle WM-Zweite Ai Ogura kam nicht über Startplatz 13 hinaus.

Direkt zu:
Empfohlene Videos