Servus TV Logo
MotoGP World Championship

Moto3 Misano FP3: Migno-Bestzeit nach zwei roten Flaggen und vielen Stürzen

18. Sept.
Motorsport Images

Foto: (c) Motorsport Images

In einem sturzreichen Moto3-Training mit zwei roten Flaggen konnte sich Honda-Pilot Andrea Migno mit 1:41.680 Minuten die späte Bestzeit auf dem Misano World Circuit sichern.

Dennis Foggia (Honda), der die Session lange anführte, wurde Zweiter. WM-Leader Pedro Acosta (KTM) komplettierte die Top 3.

Überschattet wurde das Training von einem schweren Sturz von Deniz Öncü, der in der Zielkurve (Kurve 16) via Highsider von seiner KTM geworfen wurde und hart auf den Asphalt aufschlug - ähnlich wie Darryn Binder (Honda) gestern. Öncü blieb jedoch in der Auslaufzone liegen, weshalb rote Flaggen geschwenkt wurden.

Streckenhelfer versorgten den jungen Türken an Ort und Stelle und transportierten ihn schließlich mit dem Krankenwagen ab. Details über seinen Gesundheitszustand gab es während der Session nicht. Öncü sei aber bei Bewusstsein gewesen.

Nach der Unterbrechung wurde das Training für die verbleibenden 31 Minuten wieder aufgenommen. Foggia, bereits gestern Tagesschnellster, durchbrach als Erster die Marke von 1:42 Minuten. Das gelang kurz darauf auch Acosta, der bis auf 0,044 Sekunden an Foggia herankam und sich damit auf den zweiten Platz schob.

Weitere Stürze in den Schlussminuten

In der Schlussphase kam es zu weiteren Stürzen. Tatsuki Suzuki, Andi Farid Izdihar (beide Honda), Adrian Fernandez (Husqvarna), Darryn Binder und John McPhee (beide Honda) gingen alle in kurzer Abfolge unabhängig voneinander zu Boden. Zwei Minuten vor dem Sessionende wurden dann erneut rote Flaggen geschwenkt.

Verantwortlich dafür war ein Crash in Kurve 11. Dort lag Alberto Surra im Kiesbett und wurde behandelt. Er war Yuki Kunii ans Heck gefahren und daraufhin gestürzt. Wie Öncü musste auch Surra abtransportiert werden, sei aber bei Bewusstsein.

Für den Restart der Session sammelte sich das Feld am Ende der Boxengasse. Um rechtzeitig für eine letzte fliegende Runde über die Linie zu kommen, durfte auf der Outlap niemand bummeln. Entsprechend hektisch ging es auf der Strecke zu. Am Ende schafften es alle gerade noch in der Zeit, um einen Schlussangriff zu fahren.

Moto GP: Aktuelle Videos
+ mehr MotoGP

Migno luchst Foggia die Bestzeit noch ab

Am besten positionieren konnte sich Migno, der noch einmal 0,185 Sekunden schneller fuhr als Foggia, um sich den Spitzenplatz zu sichern. Acosta hielt Platz drei. Niccolo Anontelli (KTM) verzichtete auf einen letzten Versuch, blieb aber Vierter. Sergio Garcia (GasGas) sicherte sich Platz fünf, gefolgt von Jaume Masia (KTM).

Die restlichen Top-10-Plätze belegten Romano Fenati (Husqvarna), Binder, Guevara (GasGas) und Xavier Artogas (Honda), dem 0,635 Sekunden auf die Bestzeit fehlten. Direkt in Q2 zogen außerdem Stefano Nepa, Elia Bartolini, Ayumu Sasaki und Kaito Toba (alle KTM) ein, die die Session auf den Plätzen elf bis 14 beendeten.

Wildcard-Starter Matteo Bertelle (KTM) verpasste den Q2-Direkteinzug als 15. knapp. Er muss später in Q1 antreten. Das gilt auch für Maximilian Kofler (KTM), der mit einem Rückstand von 1,612 Sekunden nicht über Platz 26 hinauskam.

Mehr Motorsport:
Neueste Nachrichten
KTM
26. Nov.
Die Mike Leitner-Story: Deshalb reagierte KTM
Empfohlene Videos
MotoGP World Championship
Bruggi, Alex und ihr "Hero"
14. Nov | 05:04 Min
MotoGP World Championship
Highlights: Sonntag
14. Nov | 02:28 Min
MotoGP World Championship
Rossi nimmt Abschied
14. Nov | 10:12 Min
MotoGP World Championship
"Das Rennen ist für Vale"
14. Nov | 02:07 Min
MotoGP World Championship
Valencia: Analyse MotoGP
14. Nov | 27:59 Min
MotoGP World Championship
Willkommen in Valencia!
14. Nov | 01:02 Min