Moto3 Portimao 2: Sergio Garcia auf Pole, Pedro Acosta nur in Reihe fünf!

6. Nov.

Foto: (c) Motorsport Images

Sergio Garcia hat sich beim Grand Prix der Algarve in Portimao die Poleposition in der Moto3 gesichert.

Garcia umrundete den Kurs im Q2 in 1:47.274 Minuten und war nur wenige Tausendstelsekunden schneller als Honda-Pilot John McPhee . WM-Herausforderer Dennis Foggia konnte sich im Qualifying klar gegen WM-Leader Pedro Acosta durchsetzen.

Die drei Honda-Piloten Jeremy Alcoba, Yuki Kunii und Alberto Surra sowie Niccolo Antonelli kamen über das Q1 in den finalen Qualifying-Durchgang. Vor dem Q2 war John McPhees FP3-Bestzeit (1:47.775 Minuten) die schnellste Runde des Wochenendes.

Prüstel-Pilot Filip Salac führte die Wertung vor dem finalen Schlagabtausch mit seiner 1:47.811er-Runde an. Doch in der finalen Minute des Q2 notierten mehr als die Hälfte der Fahrer absolute Sektor-Bestzeiten.

Sergio Garcia unterbot die Zeit von Filip Salac um mehr als eine halbe Sekunde. Sieben weitere Fahrer fuhren schneller als Salac, der bis auf die neunte Position durchgereicht wurde.

Lediglich 0,017 Sekunden fehlten Honda-Pilot John McPhee zur Pole-Zeit. Der Schotte teilt sich die erste Reihe mit Garcia und Adrian Fernandez. Die Top 3 lagen am Ende des Q2 innerhalb von 0,130 Sekunden.

Beim Duell der WM-Anwärter konnte sich Dennis Foggia klar gegen Pedro Acosta durchsetzen. Foggia steht am Sonntag auf Startplatz vier in Reihe zwei. Acosta kam im Q2 nicht über P14 hinaus und muss aus Reihe fünf ins vorletzte Rennen des Jahres starten.

Das Moto3-Rennen beim Grand Prix der Algarve in Portimao wird am Sonntag um 12:20 Uhr (MEZ) gestartet.

Direkt zu:
Empfohlene Videos