Moto3-Qualifying Argentinien: Sergio Garcia erobert Poleposition

2. Apr.

Foto: (c) Motorsport Images

In einem engen Qualifying in Termas de Rio Hondo eroberte Sergio Garcia die Poleposition für den Grand Prix von Argentinien 2022.

Einige Mitfavoriten landeten außerhalb der Top 10. Darunter waren Vizeweltmeister Dennis Foggia (Honda) und Jaume Masia (KTM) .

Die Entscheidung fiel in Q2 ganz zum Schluss. Zwei Minuten vor Ablauf der Zeit verließen alle 18 Fahrer gemeinsam die Boxengasse. Alle konnten noch eine fliegende Runde in Angriff nehmen. Das Klassement änderte sich auch noch einmal komplett.

Mit 1:48.429 Minuten stellte Garcia neuen Rundenrekord auf. Nach Portimao 2 im vergangenen Herbst war es die zweite Poleposition für den 19-jährigen Spanier. Mit 0,171 Sekunden Rückstand sicherte sich Ayumu Sasaki (Husqvarna) den zweiten Startplatz.

Weil Sasaki vor zwei Wochen in Indonesien einen Unfall mit Andrea Migno (Honda) ausgelöst hat, muss der Japaner im morgigen Rennen einmal durch die Long-Lap-Penalty fahren. Es ist bislang die einzige bekannte Strafe im Feld.

Den erfolgreichen Tag für das GasGas-Aspar-Team rundete Izan Guevara als Dritter ab. Die Startplätze vier bis sechs eroberten Riccardo Rossi (Honda), Joel Kelso (KTM) und Daniel Holgado (KTM) .

Bester Fahrer vom sächsischen PrüstelGP-Team war Xavier Artigas (CFMoto) als Siebter. Sein Teamkollege Carlos Tatay schaffte keine gute Rundenzeit und landete an der 18. Stelle. Aber auch einige weitere Mitfavoriten für den Sieg haben keine optimale Ausgangsposition.

Katar-Sieger Migno startet morgen als Achter, Dennis Foggia (Honda) als Elfter und Jaume Masia (KTM) als Zwölfter. Als im Jahr 2019 zum letzten Mal in Termas de Rio Hondo gefahren wurde, hat Masia von der Poleposition den Sieg geholt.

Q1: Bestzeit Yamanaka, Crash von Whatley

Im ersten Abschnitt stürzte der britische Rookie Joshua Whatley (Honda) in Kurve 2 und blieb dabei unverletzt. Der Crash bedeutete für den Honda-Fahrer den letzten Startplatz. Die Messlatte in Q1 war Ryusei Yamanaka (KTM), der sich mit 1:49.822 Minuten die Bestzeit sicherte .

Es war aber knapp, denn Stefano Nepa (KTM) und Rossi hatten weniger als eine Zehntelsekunde Rückstand. Als Vierter sicherte sich Kelso den letzten Q2-Platz. Die beiden Rookies Scott Ogden (Honda) und Mario Aji (Honda) verpassten knapp den Q2-Einzug.

Das Moto3-Rennen über 21 Runden wird am Sonntag um 17:00 Uhr MEZ gestartet. Davor gibt es im 20-minütigem Warm-up (14:20 MEZ) noch etwas Streckenzeit.

Direkt zu:
Empfohlene Videos