Moto3-Qualifying Katar: Premierenpole für Guevara, Foggia in Reihe zwei

5. März

Foto: (c) GasGas

Izan Guevara hat sich im ersten Moto3-Qualifying der Saison 2022 seine erste Pole gesichert.

Der GasGas-Pilot setzte sich mit einer Zeit von 2:04.811 Minuten gegen Ayumu Sasaki (Husqvarna) durch, dem nur 85 Tausendstel fehlten. Jaume Masia (KTM) komplettierte die erste Reihe als Dritter .

Die Bedingungen für das erste Qualifying des Jahres waren nicht ideal, denn über die Strecke hatte sich ein diesiger Schleier gelegt. Der Zeitenjagd tat das aber keinen Abbruch.

In Q1 setzte sich zunächst Ayumu Sasaki (Husqvarna) durch, der den direkten Q2-Einzug verpasst hat, weil seine schnellste Runde im dritten Freien Training gestrichen worden war. Zusammen mit ihm schafften es auch die drei Rookies Ivan Ortola, Daniel Holgado und Matteo Bertelle (alle KTM) eine Runde weiter.

Im entscheidenden zweiten Qualifying-Abschnitt nutzte Sasaki den Schwung aus Q1 und legte mit der bisher schnellsten Zeit in der Moto3 an diesem Wochenende vor. Im letzten Run wurde diese nur vom Trainingsschnellsten Guevara unterboten, der sich dank Windschatten noch an Sasaki vorbeischieben konnte.

Masia kämpfte sich in letzter Sekunde auf Platz drei in die erste Startreihe, in der mit GasGas, Husqvarna und KTM drei Marken vertreten sind. Die erste Honda ist mit Andrea Migno auf Platz vier zu finden, der sich die zweite Startreihe mit Dennis Foggia (Honda) und Ryusei Yamanaka (KTM) teilt.

Die restlichen Top-10-Plätze sicherten sich John McPhee (Husqvarna), Sergio Garcia (GasGas), Tatsuki Suzuki (Honda) und Rookie Ortola, der sich nach seinem Q1-Durchmarsch bis auf Rang zehn vorkämpfte und damit erfahrenere Piloten wie Carlos Tatay (CFMoto) und Deniz Öncü (KTM) hinter sich ließ.

Direkt zu:
Empfohlene Videos