Moto3-Qualifying Sepang: Foggia vor GasGas-Duo auf Pole

22. Okt.

Foto: (c) Motorsport Images

Dennis Foggia konnte sein starkes Tempo aus den Trainings im Qualifying der Moto3 in Sepang bestätigen.

Der Honda-Pilot fuhr mit einer Zeit von 2:11.411 Minuten seine vierte Saisonpole ein. Weltmeister Izan Guevara und Sergio Garcia (beide GasGas) belegten die Plätze zwei und drei.

Trotz eines kurzen Regenschauers nach dem dritten Freien Training der MotoGP war die Strecke zu Beginn des ersten Qualifyings des Tages wieder abgetrocknet. Die Fahrer konnten also auf Slicks ausrücken. In Q1 kamen wie immer die vier Schnellsten weiter.

Das waren diesmal Ryusei Yamanaka, Kaito Toba (beide KTM), Taiyo Furusato (Honda) und Joel Kelso (KTM). Deniz Öncü (KTM) stürzte im ersten Qualifying-Abschnitt spät und kam nicht über Platz elf hinaus. Das bedeutet Startplatz 25 für den Türken.

MotoGP: Einzelbeiträge

Im Kampf um die Pole ging es von Anfang an denkbar eng zu. Die Top 4 trennten nach dem ersten Run gerade mal 0,087 Sekunden. Ayumu Sasaki (Husqvarna) lag da noch knapp vorn, konnte sich im zweiten Run aber nicht mehr steigern und fiel auf P7 zurück.

Foggia schob sich im Windschatten von Jaume Masia (KTM) schließlich an die Spitze und verwies die beiden GasGas-Piloten Guevara und Garcia auf die Plätze. Zweieinhalb Zehntel betrug sein Vorsprung am Ende. Masia wurde Vierter, gefolgt von seinem Ajo-KTM-Teamkollegen Daniel Holgado auf P5.

Andrea Migno (Honda) sicherte sich den sechsten Startplatz vor Sasaki. Tatsuki Suzuki, Riccardo Rossi (beide Honda) und David Munoz (KTM) komplettierten die Top 10. Bester Nachrücker aus Q1 wurde Yamanaka, der auf Startplatz 13 fuhr.

Eine Gridstrafe hat Josh Whatley (Honda) erhalten. Weil er einen zusätzlichen Motor über das für die Saison erlaubte Kontingent hinaus verwendet, wird er Rennen aus der Boxengasse starten müssen. Das Qualifying beendete er ohnehin als Letzter.

Direkt zu:
Empfohlene Videos