Servus TV Logo
MotoGP World Championship

MotoGP FP2 Spielberg 1: Aprilia-Pilot Savadori auf nasser Strecke Schnellster

6. Aug.

Foto: Motorsport Images

Regen beeinflusst das zweite MotoGP-Training für den GP der Steiermark: Lorenzo Savadori setzt sich in Szene, Jack Miller pokert mit Slicks und Miguel Oliveira hat Schmerzen.

Eine nasse Strecke bestimmte das Geschehen im zweiten MotoGP-Training für den Grand Prix der Steiermark. Als der Red Bull Ring mit Fortdauer der Session zusehends abtrocknete, stellte Aprilia-Rookie Lorenzo Savadori mit 1:31.304 Minuten die Bestzeit auf .

Am Ende des Moto3-Trainings hatte es zu regnen begonnen. In der kurzen Pause bis zur MotoGP-Session öffnete der Himmel richtig seine Schleusen. Die Topstars fanden eine nasse Strecke vor. Da es auch am Samstag und Sonntag regnen könnte, nutzten die Fahrer diese Möglichkeit.

In den ersten Minuten verließen die meisten Fahrer mit Regenreifen die Boxengasse. Iker Lecuona (Tech-3-KTM) rutschte nach seiner ersten fliegenden Runde in Kurve 1 aus. Lediglich Maverick Vinales (Yamaha) und Miguel Oliveira (KTM), der in FP1 gestürzt ist, blieben an der Box.

MotoGP: Rundenzeiten waren zehn Sekunden langsamer

Die Rundenzeiten waren rund zehn Sekunden langsamer als am trockenen Vormittag. Auf komplett nasser Strecke fuhren Marc Marquez, Pol Espargaro (beide Honda), Jack Miller (Ducati) und Danilo Petrucci (Tech-3-KTM) die besten Zeiten.

Oliveira drehte schließlich eine Besichtigungsrunde, kehrte aber sofort wieder zurück an die Box. Er hatte starke Schmerzen in der Hand. Vinales fuhr für die zweite Trainingshälfte auf die Strecke. Alex Marquez (LCR-Honda) und Valentino Rossi (Petronas-Yamaha) verbremsten sich in Kurve 4.

Beide pflügten durchs Kiesbett und fuhren dann weiter. Die Strecke trocknete zusehends ab, aber für Slicks war es zu nass. In diesem Training ging es hauptsächlich darum, ein Gefühl für die Regenreifen aufzubauen und das Set-up für nasse Verhältnisse zu checken.

Moto GP: Aktuelle Videos
+ mehr MotoGP

Jack Miller pokert erfolglos mit Slicks

Einige Fahrer saßen in den letzten zehn Minuten an der Box. Gleichzeitig wurde die Strecke schneller und es wurden die besten Zeiten aufgestellt. Miller wählte fünf Minuten vor Ablauf der Zeit Slicks. Ansonsten pokerte niemand mit den Trockenreifen.

Miller unterbot seine Regenreifen-Zeit auch nicht. In Szene setzte sich Savadori, der schon im nassen Le Mans gut unterwegs war. Aufgrund seiner Superbike-Vergangenheit vermittelt ihm die weichere Regenabstimmung ein besseres Gefühl.

Mit 0,154 Sekunden Rückstand reihte sich Johann Zarco (Pramac-Ducati) als Zweiter ein. Dahinter folgten Weltmeister Joan Mir, Francesco Bagnaia (Ducati) und Aleix Espargaro (Aprilia). Rossi riskierte im Regen nichts und hatte mehr als drei Sekunden Rückstand.

Für das Gesamtergebnis ist das trockene Vormittagstraining ausschlaggebend. In FP1 war Takaaki Nakagami (LCR-Honda) vor Mir, Aleix Espargaro, Alex Rins (Suzuki) und Pol Espargaro Schnellster. Die weiteren Q2-Plätze halten am Freitag Marc Marquez, Vinales, Fabio Quartararo (Yamaha), Zarco und Miller.

Moto GP: News
+ mehr MotoGP
Neueste Nachrichten
Motorsport Images
1. Dez.
Aki Ajo: Der Iceman der Motorrad-WM
Empfohlene Videos
MotoGP World Championship
Bruggi, Alex und ihr "Hero"
14. Nov | 05:04 Min
MotoGP World Championship
Highlights: Sonntag
14. Nov | 02:28 Min
MotoGP World Championship
Rossi nimmt Abschied
14. Nov | 10:12 Min
MotoGP World Championship
"Das Rennen ist für Vale"
14. Nov | 02:07 Min
MotoGP World Championship
Valencia: Analyse MotoGP
14. Nov | 27:59 Min
MotoGP World Championship
Willkommen in Valencia!
14. Nov | 01:02 Min