Servus TV Logo
MotoGP World Championship

FP1 MotoGP Doha: Rossi mehrfach Runden gestrichen

2. Apr.
Motorsport Images

Foto (C) Motorsport Images

Aleix Espargaro holte die erste Bestzeit vom GP von Doha. Valentino Rossi missachtete die Track-Limits und wurde dafür bestraft.

Aleix Espargaro sorgte im ersten Freien Training der MotoGP in Katar 2 für eine Aprilia-Bestzeit. Der Spanier umrundete den Losail International Circuit, wo die Königsklasse die zweite Woche in Folge gastiert, in 1:54.779 Minuten und verwies Alex Rins (Suzuki) sowie Auftaktsieger Maverick Vinales (Yamaha) auf die Plätze.

Angesichts der hohen Temperaturen von 37 Grad in der Luft und 47 Grad auf dem Asphalt fiel die Reifenwahl für diese erste 45-minütige Session sehr klar aus: Die große Mehrheit entschied sich vorne und hinten für den harten Michelin-Reifen.

Einige wenige, darunter Aleix Espargaro, fuhr am Hinterrad die Medium-Mischung. Der Aprilia-Pilot schob sich früh an die Spitze des Klassements. Erst zur Halbzeit machte ihm Danilo Petrucci diesen Platz streitig und übernahm kurzfristig die Führung - ein Lebenszeichen des Tech-3-Piloten, der immer noch mit dem Set-up der KTM kämpft.

Das könnte dich auch interessieren
MotoGP World Championship
Der Doha-GP LIVE

In der Schlussphase duellierte sich Espargaro dann mit Vinales um die Bestzeit. Letztendlich hatte der Aprilia-Pilot die Nase knapp vorn. Mit seiner letzten fliegenden Runde schob sich zudem noch Rins an Vinales vorbei. Die Top 3 trennten nur 0,085 Sekunden.

MotoGP-Rookie Jorge Martin beeindruckte auf seiner Pramac-Ducati als Vierter. Er war der einzige Ducati-Pilot, der es in diesem Training unter die Top 10 schaffte. Teamkollege Johann Zarco wurde nach einem frühen Sturz in Kurve 15 Letzter. Das Ducati-Werksduo Jack Miller und Francesco Bagnaia rangierte abgeschlagen auf den Plätzen 18 und 20. Beide hatten mehr als eine Sekunde Rückstand.

Die Top 5 komplettierte Franco Morbidelli, dessen Training nicht ohne Zwischenfälle verlief. Gleich zweimal bekam der Petronas-Yamaha-Pilot die schwarz-organene Flagge gezeigt, weil aus seiner M1 starker Rauch aufstieg. Bereits am vergangenen Wochenende hatte er im Rennen mit einem mechanischen Problem zu kämpfen.

Rossi hinter KTM-Duo

Petrucci beendete das Training nach seiner zwischenzeitlichen Bestzeit auf Platz sechs und war damit bester KTM-Pilot. Fabio Quartararo (Yamaha), Joan Mir (Suzuki), Stefan Bradl (Honda) und Takaaki Nakagami (LCR-Honda) komplettierten die Top 10.

Honda-Pilot Pol Espargaro rangierte hinter MotoGP-Rookie Luca Marini (Avintia-Ducati) auf Platz zwölf. Valentino Rossi (Petronas-Yamaha), dem wegen Missachtung der Track-Limits mehrfach die Runde gestrichen wurde, kam nicht über Rang 17 hinaus. Er lag noch hinter dem KTM-Duo Miguel Oliveira und Brad Binder.

Neueste Nachrichten
KTM
26. Nov.
Die Mike Leitner-Story: Deshalb reagierte KTM
Empfohlene Videos
MotoGP World Championship
Bruggi, Alex und ihr "Hero"
14. Nov | 05:04 Min
MotoGP World Championship
Highlights: Sonntag
14. Nov | 02:28 Min
MotoGP World Championship
Rossi nimmt Abschied
14. Nov | 10:12 Min
MotoGP World Championship
"Das Rennen ist für Vale"
14. Nov | 02:07 Min
MotoGP World Championship
Valencia: Analyse MotoGP
14. Nov | 27:59 Min
MotoGP World Championship
Willkommen in Valencia!
14. Nov | 01:02 Min